Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly go to the Table of Volumes from any article…

PEP-Web Tip of the Day

To quickly go to the Table of Volumes from any article, click on the banner for the journal at the top of the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(1912). Mitteilungen. Imago, 1(3):300.

(1912). Imago, 1(3):300

Mitteilungen

Wir freuen uns, unsern Lesern mitteilen zu können, daß die »Berner Seminar-Blätter«, Zeitschrift für Schulreform 〈Organ der Schweizerischen Pädagogischen Gesellschaft〉, herausgegeben von Dr. Ernst Schneider, Prof, Dr. Oskar Messmer und Dr. Otto von Greyerz, unsern Mitarbeiter Pfarrer und Seminarlehrer Dr. Oskar Pfister in Zürich als Mitredakteur gewonnen haben. Im ersten Heft des VI. Jahrganges 〈10. April 1912〉 setzt mit Rücksicht auf den Wissenchaftlichen Standpunkt Pfisters die Leitung des Blattes ihre Stellung zur Psychoanalyse mit erfreulicher Offenheit auseinander. » … . Wenn wir die Psychoanalyse zum Wort kommen lassen wollen, so geschieht es deshalb, weil uns die eigene praktische Erfahrung zur Überzeugung gebracht hat, daß von ihr eine große Befruchtung der pädagogischen Praxis, besonders der Willensbildung, zu erwarten sein dürfte; dann ist es für den Lehrer wertvoll, wenn er die Fortschritte auf dem Gebiete der Psychologie überhaupt kennt; und zuletzt wollen wir, soweit uns möglich ist, mithelfen, den Streit um die Psychoanalyse von der pädagogischen Praxis aus zu einer, hoffen wir, positiven Abklärung zu führen.«

»Psiche«. Rivista di studi psicologici, herausgegeben von Prof. Morselli 〈Genua〉, Prof. Sante de Sanctis 〈Rom〉, Prof. Villa 〈Pavia〉, redigiert von Dr. Rob. Assagoli 〈Florenz〉, enthält im 2. Heft 〈März-April 1912〉 des I. Jahrganges eine Reihe auf die Psychoanalyse bezüglicher Artikel und eine umfassende Bibliographie der wichtigsten psycho-analytischen Publikationen.

Soeben erschien im Verlag von Franz Deuticke, Wien und Leipzig: »Das Inzest-Motiv in Dichtung und Sage. Grundzüge einer Psychologie des dichterischen Schaffens.« Von Otto Rank.〈Näheres im beiliegenden Prospekt.〉

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.