Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Silberer, H. (1913). Hargrave Jennings, »Die Rosenkreazer. Ihre Gebräuche und Mysterien.« Übersetzt von A. v. d. Linden. Zwei Bände. Mit zirka 300 Illustrationen und 12 Tafeln. Mit ausführlichem Namen- und Sachregister. Berlin 1912. Verlag Hermann Barsdorf. Preis broschiert Mk. 12. —.. Imago, 2(6):593-594.

(1913). Imago, 2(6):593-594

Besprechungen: Bücher

Hargrave Jennings, »Die Rosenkreazer. Ihre Gebräuche und Mysterien.« Übersetzt von A. v. d. Linden. Zwei Bände. Mit zirka 300 Illustrationen und 12 Tafeln. Mit ausführlichem Namen- und Sachregister. Berlin 1912. Verlag Hermann Barsdorf. Preis broschiert Mk. 12. —.

Review by:
Herbert Silberer

Der hier behandelte Stoff ist sehr interessant, auch für die psychologische, und ich meine besonders für die psychanalytische Forschung. Ich würde es aber bedauern, wenn ich, um diese Kenntnis zu erlangen, auf das vorliegende Werk angewiesen gewesen wäre. Zwar findet man darin das Material recht ausgiebig auf seinen Gehalt an Sexualideen durchgearbeitet, und ein oberflächlicher Beurteiler könnte nun meinen, es läge hier der Ansatz einer psychanalytischen Betrachtung des Themas. Es stünde schlimm um die Psychanalyse, wenn sie so einseitig wäre, wie mancher Kritiker sie sieht: als ob sie nichts anderes kennte, als Sexualität und wieder Sexualität, und es stünde auch schlimm um sie, wenn sie so leichtsinnig zu Werke ginge wie der Autor dieses Buches über die Rosenkreuzer, welches ich ebendeshalb als Quelle für irgendwelche ernste Arbeit ganz und gar nicht empfehlen kann. Anders steht die Sache, wenn man bloß eine interessante und anregende Lektüre sucht, mit stark okkultistischem Beigeschmack: dann mag das Werk am Platze sein; dabei macht übrigens die vorzügliche Ausstattung das Lesen wirklich zum Vergnügen.

Das Buch wäre ungleich wertvoller ausgefallen, wenn der Autor, dem es durchaus nicht an Fleiß gemangelt hat, mit mehr kritischem Vermögen zu Werke gegangen wäre oder wenn wenigstens der Übersetzer von jener Gabe, die dem Autor gänzlich mangelte, auch nur ein bißchen Gebrauch gemacht hätte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.