Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lorenz, E.F. (1914). Die Geschichte des Bergmanns von Falun, vornehmlich bei E. T. A. Hoffmann, Richard Wagner und Hugo von Hofmannsthal. Imago, 3(3):250-301.

(1914). Imago, 3(3):250-301

Die Geschichte des Bergmanns von Falun, vornehmlich bei E. T. A. Hoffmann, Richard Wagner und Hugo von Hofmannsthal

Emil Franz Lorenz

Es liegt um uns herum

Gar mancher Abgrund, den das Schicksal grub,

Doch hier unserm Herzen ist der tiefste

Und reizend ist es, sich hinabzustürzen.

Goethe, »Tasso«.

Erster Teil

Der geschichtliche Kern und die literarische Entwicklung. E. T. A. Hoffmanns Verhältnis zu Novalis

Im Monat Dezember des Jahres 1719 sollte im Kupferbergwerk zu Falun ein Stollen des Wrede-Schachtes gegen den Mârdskin-Schacht gezogen werden; dabei kam im letztgenannten Schacht in einer Tiefe von 82 Klaftern, hart an der Grenze des Felsens, in einem vom Wasser erfüllten Einsturzraum von 5 Klafter Höhe der Leichnam eines Mannes zum Vorschein. Beide Unterschenkel, den rechten Arm und das 〈Hinter-〉Haupt hatte die Wucht des losgerissenen Gesteins zerdrückt, das Antlitz jedoch und der übrige Körper samt der Kleidung war, wie man sehen konnte, völlig unversehrt geblieben. Der Mann hatte versucht, den Saum seines Halstuches mit Hilfe der linken Hand in den Mund zu stopfen. In dem Lederbeutel, den er bei sich hatte, befand sich eine längliche Büchse aus Messing, in der Büchse aber eine Krume Tabak, beides völlig unversehrt. Das eiserne Scharnier hingegen, mit dem der Deckel an die Büchse befestigt zu sein und gedreht zu werden pflegt, hatte die farbige Flüssigkeit des Vitriols gänzlich aufgezehrt. Das Fleisch und die Haut des Mannes erschien zwar bei oberflächlicher Berührung hart und rauh, doch hatte sie nicht die Härte des Steines, sondern war mehr hornartig, was sich auch darin zeigte, daß sie dem Druck des Messers nachgab und sich schneiden ließ.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.