Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To suggest new content…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you would like to suggest new content, click here and fill in the form with your ideas!

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Reik, T. Sachs, H. (1914). Arthur Schnitzler als Psychologe. Imago, 3(3):302-303.

(1914). Imago, 3(3):302-303

Besprechungen: Bücher

Arthur Schnitzler als Psychologe

Review by:
Theodor Reik

Hanns Sachs

Mit Vergnügen darf festgestellt werden, wie sehr sich seit dem letzten Buch desselben Verfassers — über Flauberts »Tentation« — sein Auge geschärft, sein psychologisches Gesichtsfeld erweitert hat. Er begnügt sich nicht mehr mit den ungefähren Umrißlinien des unbewußten Seelenlebens, sondern folgt ihm durch seine Windungen und Entstellungen, Schichtungen und Kompromisse hindurch und weiß die feinsten Ausläufer, die zartesten Details seiner Deutungskunst dienstbar zu machen. Ohne den Ödipuskomplex zu vernachlässigen, zieht er die anderen, für das Unbewußte bedeutungsvollen seelischen Mechanismen in den Kreis seiner Beobachtung, vor allem die »Allmacht der Gedanken«, die Beziehungen zwischen Eifersucht und Homosexualität, das Problem der Vergänglichkeit des Ich und des Narzißmus. Dadurch hält sich das Buch von der pedantischen Monotonie frei, die die Gefahr solcher Untersuchungen bildet, der Gedankenzug erhält Fülle und Geschmeidigkeit und wird so den untersuchten Dichtungen näher gerückt und besser geeignet, ihnen in der eigenen Weise gerecht zu werden.

Besonders genußvoll ist es, an der Hand des Autors die Wege zu verfolgen, auf denen die Motive Schnitzlers wandeln und mitanzusehen, wie sie, im Innersten unverändert, sich einer pathetischen oder ironischen, wichtigen oder nebensächlichen Verwendung anzupassen verstehen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.