Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Müller-Braunschweig, C. (1926). Beiträge zur Metapsychologie: Über Desexualisierung und Identifizierung — Über Verliebtheit, Hypnose und Schlaf — Über den Begriff der Richtung. Imago, 12(1):1-22.

(1926). Imago, 12(1):1-22

Beiträge zur Metapsychologie: Über Desexualisierung und Identifizierung — Über Verliebtheit, Hypnose und Schlaf — Über den Begriff der Richtung

Carl Müller-Braunschweig

Nach einem Vortrag auf dem IX. Internat. Psychoanalytischen Kongreß, Homburg, September 1925

I

In seinem Buche: „Das Ich und das Es“ beschreibt Freud Vorgänge, bei denen das Ich durch Identifizierung mit einem Objekt die sexuelle Objektlibido an die durch die Identifizierung entstandene Ichveränderung bindet, wodurch die sexuelle Objektlibido zu narzißtischer, d. h. nicht-sexueller Libido wird. Eine solche Desexualisierung, sagt Freud, könne auch Sublimierung genannt werden, und man könne vermuten, daß alle Sublimierung auf solche Weise, durch Vermittlung des Ichs, zustande komme.

Es ist nun wahrscheinlich zu machen, daß nicht nur Objektlibido, sondern auch autoerotische Libido durch eben solche Identifizierungsvorgänge desexualisiert werden kann. Die Identifizierung wäre dann nicht eine Identifizierung mit einem alloerotischen Objekt, sondern eine Identifizierung mit den autoerotischen Gegenständen, mit den erogenen Zonen, Organen und Erregungsvorgängen des eigenen Körpers. Wir kennen diese Identifizierungen alle in pathologischer Form in der Hysterie und den Psychosen. In unseren jetzigen Überlegungen soll es sich aber um Identifizierungen handeln, die normaler- und regelmäßigerweise vor sich gehen und autoerotische Libido in nicht-sexuelle, narzißtische Libido verwandeln.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.