Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access the PEP-Web Facebook page…

PEP-Web Tip of the Day

PEP-Web has a Facebook page! You can access it by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hermann (1926). ERNST MARCUS: Theorie einer natürlichen Magie, gegründet auf Kants Weltlehre. München 1924. E. Reinhardt.. Imago, 12(1):107-108.

(1926). Imago, 12(1):107-108

ERNST MARCUS: Theorie einer natürlichen Magie, gegründet auf Kants Weltlehre. München 1924. E. Reinhardt.

Review by:
Hermann

Der Ausdruck „natürliche Magie“ soll die verborgene, doch praktisch verwertbare Willenswirkung des Ichs auf sich selbst bezeichnen. Jede Willenswirkung sei auf den ersten Blick etwas Wunderbares, Übernatürliches, sie werde aber verständlich, wenn man die Kontinuität zwischen den organischen Wachstums- und Reorganisationsprozessen einerseits, den bewußten Willensprozessen anderseits, theoretisch herstellt. Im organischen Geschehen soll das „Ich“ sich ebenfalls nach der Wegweisung von Denkprozessen (durch das organische Denken, was an die Stelle des Unterbewußten anderer Autoren zu stellen sei) auswirken.

Die Kontinuität der bewußten und organischen Denkprozesse soll sodann ermöglichen, daß vom Bewußtsein aus das organische Geschehen beeinflußt werde, und zwar bieten sich dazu zwei Wege auf: 1) die intendierte Ablösung der Gefühlswirkung von der Vorstellung, durch die Bildung einer (organischen) „Isolierschichte“ und 2) die Unterdrückung der Vorstellung, Empfindung durch das willensmäßige Auflassen der fundierten Begriffsbildung und infolgedessen durch das Verhindern der neuen Organisation des Gehirns. Beide Vorsätze sollen nur dann gelingen können, wenn sie „nicht heftig, gewaltsam, plötzlich, sondern stetig, bald nachlassend, bald energisch nachdrängend, aber ohne Unterbrechung“ wirken.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.