Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eder, M.D. (1926). Kann das Unbewußte erzogen werden? Vortrag, gehalten in der „Montessori Society“ in London am 31. Dezember 1925. Imago, 12(2-3):136-146.

(1926). Imago, 12(2-3):136-146

Kann das Unbewußte erzogen werden? Vortrag, gehalten in der „Montessori Society“ in London am 31. Dezember 1925

M. D. Eder

An euch, ihr Lehrer, ergeht der Ruf, die Menschheit zu retten. Der gegliederte Teil der Menschen fühlt sich gerade in der heutigen Zeit besonders elend und traurig und wendet sich, nachdem er sein Heil auf verschiedene Weise gesucht hat, an euch, in der Hoffnung, daß ihr einen Weg aus dem Sumpf finden werdet. Das erscheint auf den ersten Blick als eine vernünftige Hoffnung, denn selbst wenn ihr mit Le Play darin übereinstimmt, daß mit jeder neuen Generation eine Horde von kleinen Wilden in die Welt einbricht, fällt ja euch Lehrern die Aufgabe zu, diese Wilden zu zivilisieren; und da der Ruf nach mehr und immer mehr Erziehung allgemein ist, muß man wohl annehmen, daß wir recht zufrieden mit der Art sind, wie ihr eure Aufgabe erfüllt — nur würden wir wünschen, daß ihr eine noch höhere Stufe erreicht.

„Was taugt ein Mensch ohne Unterweisung?“ fragt Mr. Hiob Huß in „The Undying Fire“ von H. G. Wells. „Er wird geboren wie das Vieh, unersättliche Selbstsucht, Gier, die nicht locker läßt, ein Etwas, bestehend aus Gelüst und Angst. Er sieht alles nur in Beziehung zu sich selbst. Sogar seine Liebe ist ein Geschäft; und seine äußerste Anstrengung ist nichtig, denn er muß ja doch sterben. Und wir Lehrer allein sind es, die ihn aus dieser Selbstbefangenheit emporheben können — wir Lehrer. Und so entgeht er durch uns und nur durch uns dem Tode und der Nichtigkeit. Ein ungelehrter Mensch ist ein vereinsamtes Wesen, so verlassen in seinem Zielen und seinem Schicksal wie nur irgendein Tier.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.