Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To save articles in ePub format for your eBook reader…

PEP-Web Tip of the Day

To save an article in ePub format, look for the ePub reader icon above all articles for logged in users, and click it to quickly save the article, which is automatically downloaded to your computer or device.  (There may be times when due to font sizes and other original formatting, the page may overflow onto a second page.).

You can also easily save to PDF format, a journal like printed format.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Bálint, A. (1926). Der Familienvater. Imago, 12(2-3):292-304.

(1926). Imago, 12(2-3):292-304

Der Familienvater

Alice Bálint

Erwachsensein, d. h. die Erledigung des Ödipus-Komplexes und die volle Entwicklung des Realitätssinnes sowohl auf der Ich-Seite wie auf der libidinösen Seite (erotischer Realitätssinn), ist eine Aufgabe, an der wir unser Leben lang arbeiten. Im Leben der Völker spielt dieses Problem eine ebenso große Rolle, wie im Leben des Einzelnen. Es gibt infantile Völker genau so wie infantile Menschen und in den sozialen Einrichtungen der verschiedenen Nationen spiegeln sich alle Entwicklungsstufen und Regressionsmöglichkeiten, die wir im Seelenleben des Individuums auffinden können. Innerhalb des infantilsten Volkes gibt es natürlich erwachsene Menschen, doch die Einstellung der anderen zu diesen und der Platz der ihnen zugewiesen wird, sind charakteristisch für die Entwicklungsstufe, die die Kultur eines Volkes im allgemeinen erreicht hat. Besonders aufschlußreich ist in dieser Beziehung das Studium des Häuptlingswesens und der politischen Organisation, da unter primitiven Verhältnissen eben die Häuptlinge und führenden Männer die „erwachsenen“ Mitglieder des Stammes sind. Die analytische Erfahrung hat uns gelehrt, daß jede Autorität ein Abkömmling der elterlichen Autorität ist. Die Einstellung zur Autorität im allgemeinen zeigt uns daher am besten, auf welche Weise und bis zu welchem Grade die Erledigung des Ödipus-Konfliktes gelungen ist.

Das Studium der Prärie-Indianer Nordamerikas bot mir Gelegenheit, eine besondere Form des Häuptlingsideals und den entsprechenden Lösungsversuch des Ödipus-Komplexes zu analysieren.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.