Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see Abram’s analysis of Winnicott’s theories…

PEP-Web Tip of the Day

In-depth analysis of Winnicott’s psychoanalytic theorization was conducted by Jan Abrams in her work The Language of Winnicott. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Sterba, R. (1933). Rank, Otto: Erziehung und Weltanschauung. Eine Kritik der psychologischen Erziehungsideologie. München. Ernst Reinhardt. 1933. 183 Seiten.. Imago, 19(2):286-287.

(1933). Imago, 19(2):286-287

Rank, Otto: Erziehung und Weltanschauung. Eine Kritik der psychologischen Erziehungsideologie. München. Ernst Reinhardt. 1933. 183 Seiten.

Review by:
R. Sterba

Otto Rank unternimmt in diesem Buch eine „Untersuchung der psychoanalytischen Ideologie auf ihre pädagogische Tragfähigkeit“. In ziemlich ausgebreiteten Exkursen, die vor allem von soziologischen Gesichtspunkten aus unternommen werden, gelangt der Verfasser dahin, die Sexualerziehung des Kindes, als die ihm die psychologische, respektive analytisch eingestellte Erziehung des Kindes erscheint, zu verurteilen. Vor allem deshalb, weil die Erstreckung der Erziehung auf die Sexualsphäre sich als „tiefer Eingriff in die persönliche Freiheit des Individuums“ erweise. Die Sexualität sei das einzige Gebiet, das dem Individuum gleichsam zur Selbsterziehung und Selbstentwicklung überantwortet sei, und das Kind wache mit offenem Widerspruch oder geheimem Widerstand darüber, daß ihm diese einzige Sphäre der Selbstverwaltung nicht entzogen und wie alles andere „sozialisiert“ werde. Es sei in diesem Widerstand der Abwehrkampf des Individuums gegen die Kollektivisierung ausgedrückt. Dabei meint Rank, gegen die Anerkennung der infantilen Sexualwünsche durch die Gesellschaft, zumindest durch die analytisch orientierte Gesellschaft, auftreten zu müssen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.