Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find an Author in a Video…

PEP-Web Tip of the Day

To find an Author in a Video, go to the Search Section found on the top left side of the homepage. Then, select “All Video Streams” in the Source menu. Finally, write the name of the Author in the “Search for Words or Phrases in Context” area and click the Search button.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eißler, K. (1935). BURKERSRODE, JOHANNES und ILLE, KURT: Charakterbeurteilung von Kindern und Jugendlichen auf Grund typologischer Betrachtungsweise. Mit einem Vorwort von Johannes Schlag. I. Anhang: Charakteristik von Kindern über Kinder, von Johannes Zar n. II. Anhang: Selbst — und Fremdcharakteristik im 9. Schuljahre, von Albert Stein. III. Anhang: Beispiele für die Ausfüllung des Fragebogens zur Selbstbeurteilung. Pädagogisch-Psychologische Arbeiten aus dem Institut des Leipziger Lehrervereins. Herausgegeben von Johannes Schlag. XX. Band. I. Teil. Leipzig. Verlag der Dürrsehen Buchhandlung. 1933. 84 Seiten.. Imago, 21(3):388-389.
  

(1935). Imago, 21(3):388-389

BESPRECHUNGEN: Aus der Literatur der Grenzgebiete

BURKERSRODE, JOHANNES und ILLE, KURT: Charakterbeurteilung von Kindern und Jugendlichen auf Grund typologischer Betrachtungsweise. Mit einem Vorwort von Johannes Schlag. I. Anhang: Charakteristik von Kindern über Kinder, von Johannes Zar n. II. Anhang: Selbst — und Fremdcharakteristik im 9. Schuljahre, von Albert Stein. III. Anhang: Beispiele für die Ausfüllung des Fragebogens zur Selbstbeurteilung. Pädagogisch-Psychologische Arbeiten aus dem Institut des Leipziger Lehrervereins. Herausgegeben von Johannes Schlag. XX. Band. I. Teil. Leipzig. Verlag der Dürrsehen Buchhandlung. 1933. 84 Seiten.

Review by:
K. Eißler

Die Verfasser verfolgen mit ihrer Arbeit zwei Ziele: die Bearbeitung von. Spezialproblemen der Typenforschung und die Anwendung der Typenlehre in der Praxis, vornehmlich als Hilfsmittel der Schülerkenntnis. Wenn auch gerade an letzterer die Überlegenheit der psychoanalytischen Lehre gezeigt werden könnte, möge doch der Rahmen einer Inhaltsangabe nicht überschritten werden.

Nach einem Überblick über den heutigen Stand der Typenforschung (Freuds Typen werden in einer Übersicht genannt) wird auf „die Vertreter der beiden wichtigsten Typologien“ näher eingegangen: Jaensch und Kretschmer-Pfahler-Kroh. Die Verfasser schließen sich diesen im wesentlichen an, nehmen von der Erörterung des Somatischen und Pathologischen bewußt Abstand und beschränken die Arbeit auf rein psychologische Typen innerhalb des Normalen. Der schizothyme und der zyklothyme Typus werden starrer und aufgeschlossener Typus genannt. Die Äußerungsformen des Starren und Aufgeschlossenen (aus den verschiedenen Typenlehren, Beobachtung und Experimenten an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gewonnen) werden auf verschiedenen Gebieten einander gegenübergestellt: Stellung zum Ich, Stellung zu den einzelnen Menschen, Stellung zur Gemeinschaft, Stellung zur Welt, die Gefühlswelt, die Gedankenwelt, die Welt der Werte.

Die Typenzugehörigkeit der Versuchspersonen (142 Jugendliche im Alter von 12 Jahren 10 Monaten bis 16 Jahren 2 Monaten, aus vier Klassen höherer Volksschule und zwei Klassen Berufsschule in Leipzig) wird durch Selbstbeurteilung in Fragebogen (43 Fragen), Fremdbeurteilung durch Mitschüler und Lehrer (wobei die Charakteristik nach einem Beurteilungsschema verlief) und experimentelle Prüfung festgestellt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.