Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To report problems to PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you find any problem, click the Report a Problem link located at the bottom right corner of the website.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jekels, L. (1915). 4. Eine tendenziöse Geruchshalluzination. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(1):37-38.

(1915). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(1):37-38

Zur Psychopathologie des Alltagslebens

4. Eine tendenziöse Geruchshalluzination

L. Jekels

Bei einer Tischgesellschaft bemerkt zu mir eine mir sehr befreundete Dame (Frl. N.): „Was soll es heißen, daß ich durch einige Tage fortwährend von Kampfergeruch verfolgt war; ich roch ihn überall; ich meinte, er gehe von Frl. G. aus, deren Parfüm wahrscheinlich einen Kampferzusatz haben dürfte, und war nicht wenig erstaunt, als das Fräulein dies leugnete. Sie wies mir auch ihr Parfüm vor; ich roch dazu, ohne jedoch daran etwas von Kampfer wahrzunehmen; seit diesem Moment ist aber auch der mich verfolgende Geruch verschwunden.“

Anfangs gar nicht geneigt, auf diese Episode einzugehen, werde ich auf einmal von dem kaum zu definierenden und dem Analytiker doch so wohlbekannten Gefühl beschlichen, welches das Erfassen des Unbewußten einleitet und begleitet; die nächste Sekunde aber brachte mir schon die klare gedankliche Formulierung, es handle sich dabei um den Neger, welcher sich in der Pension aufhält, deren Eigentümerin Fräulein N. ist.

Zwei Umstände waren es, die mir, der nur sehr selten und bloß für einige Stunden die Pension besuchte, diese Deutung ermöglichten. Denn ich war im allgemeinen orientiert über die divergierende Einstellung der beiden Damen gegenüber dem Neger, — von denen die N. sowohl aus Geschäftsrücksichten als auch aus Interesse an Apartem sich dem Neger ohneweiters gesellschaftlich anschloß und eifrig ihm die Stange hielt, besonders gegenüber der G.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.