Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
PEP-Easy Tip: To save PEP-Easy to the home screen

PEP-Web Tip of the Day

To start PEP-Easy without first opening your browser–just as you would start a mobile app, you can save a shortcut to your home screen.

First, in Chrome or Safari, depending on your platform, open PEP-Easy from pepeasy.pep-web.org. You want to be on the default start screen, so you have a clean workspace.

Then, depending on your mobile device…follow the instructions below:

On IOS:

  1. Tap on the share icon Action navigation bar and tab bar icon
  2. In the bottom list, tap on ‘Add to home screen’
  3. In the “Add to Home” confirmation “bubble”, tap “Add”

On Android:

  1. Tap on the Chrome menu (Vertical Ellipses)
  2. Select “Add to Home Screen” from the menu

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Dukes, G. (1915). 6. Ein Fall von Kryptomnesie: (Die verdrängte Erinnerungsspur äußert sich im Automatismus.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(1):40-41.
  

(1915). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(1):40-41

6. Ein Fall von Kryptomnesie: (Die verdrängte Erinnerungsspur äußert sich im Automatismus.)

jur. G. Dukes

Ich lese eines Morgens im Kaffeehause einen Zeitungsartikel über den französischen Generalissimus Joffre, der mit dem Zitate beginnt: „Er hat den guten Kopf eines Haushofhundes; ruhig, aber immer bereit zu beißen“. Das Zitat gefällt mir, ich wende aber weder diesem noch dem ganzen Artikel besonderes Interesse zu. Ich komme nach Hause, setze mich an den Schreibtisch, um ein Buch zu lesen, finde aber schon von vornherein keine Ruhe dabei, sondern gehe zuerst ins andere Zimmer, dann ohne bewußten Vorsatz zur Bibliothek und besichtige einige Bücher. Dabei fällt mein Augenmerk bald aufs eine, bald aufs andere — mag sein, aber ich erinnere mich nicht mit Bestimmtheit, ob ich von den besichtigten Büchern eines oder das andere auch in die Hand nahm. — Nach einer Weile fällt mein Blick auf die vier Bände des „Daily Mail Year Book“ und ich nehme, noch immer ohne besonderen Zweck, den Baud 1914 in die Hand und schlage ihn auf. Der Artikel, den ich sogleich als ersten ins Auge fasse — auf der 28. Seite — ist der über den französischen General Joffre, der mit demselben Zitate anfängt, das ich etwa eine Stunde vorher in der Zeitung gelesen hatte: „He has a good head for a watch-dog; calm, yet always ready to bite.“ — Ich war angenehm frappiert, die Quelle des Zeitungsartikels gefunden zu haben.

Sollte es nur Zufall sein, daß ich mich gerade an diesem Morgen unruhig vom Lesen abwandte und ohne Zweck im Zimmer herumirrte, bis ich endlich nochmals zu dem vorher gelesenen Zitate kam? Ich habe den erwähnten Band schon etwa sechs bis acht Monate nicht in der Hand gehabt und mich ebensolange nicht mit englischer Lektüre befaßt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.