Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To download the bibliographic list of all PEP-Web content…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that you can download a bibliography of all content available on PEP Web to import to Endnote, Refer, or other bibliography manager?  Just click on the link found at the bottom of the webpage. You can import into any UTF-8 (Unicode) compatible software which can import data in “Refer” format.  You can get a free trial of one such program, Endnote, by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Autoreferat (1915). Adolph F. Meyer (Nervenarzt im Haag, Holland): He behandeling von zenuwzichen door Psycho-Analyse. — Een overzicht von Freuds Theorie en Therapie voor Arisen on Studenten. (Amsterdam, Scheltema & Holkema's Boekhandel.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):299-301.

(1915). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):299-301

Kritiken und Referate: Holländische Literatur

Adolph F. Meyer (Nervenarzt im Haag, Holland): He behandeling von zenuwzichen door Psycho-Analyse. — Een overzicht von Freuds Theorie en Therapie voor Arisen on Studenten. (Amsterdam, Scheltema & Holkema's Boekhandel.)

Review by:
Autoreferat

Es war meine Absicht, mit der Verfassung dieses Buches eine Einführung in die Psychoanalyse zu schreiben, in großen Umrissen ein Bild von ihren Eigentümlichkeiten zu entwerfen.

Am dienlichsten zu diesem Zwecke schien mir eine gedrängte Übersicht ihrer Entwicklungsgeschichte. Wie ich in der Einleitung des Werkes anführe, bekommt man am besten Einsicht in den heutigen Stand der Psychoanalyse, indem man die Wandlungen verfolgt, welche sowohl die Methode als gleichzeitig die theoretische Erklärung der von ihr gefundenen Tatsachen erfuhr. Man sieht dann, wie Methode und Theorie nicht plötzlich entstanden sind, noch weniger am Schreibtisch konstruiert wurden, sondern die Früchte langjähriger Forschung und Beobachtung sind; man sieht dann, wie beide in allmählicher und wechselseitiger Entwicklung entstanden sind.

Diesen Entwicklungsgang versuchte ich in seinen Hauptlinien zu skizzieren, unter möglichster Fortlassung von Details. Dabei wnrde immer die Neurosenbehandlung als Leitfaden beibehalten; von den Ergebnissen der Methode wird also nur dasjenige angeführt, was zum Verständnis von Struktur und Ätiologie der Neurosen dienen kann oder für die Therapie von Wichtigkeit ist. Von der Anwendung der Psychoanalyse in den Geisteswissenschaften wird daher vollständig geschwiegen.

Weil die Mehrzahl der Ärzte noch immer meint, die Psychoanalyse sei Katharsis, weil für viele die ganze „Freudsche Methode“ in den „Studien über Hysterie“ enthalten ist, darum habe ich die kathartische Methode in einem besonderen Kapitel abgehandelt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.