Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find a specific quote…

PEP-Web Tip of the Day

Trying to find a specific quote? Go to the Search section, and write it using quotation marks in “Search for Words or Phrases in Context.”

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jones, E. (1915). Havelock Ellis: Sexo-Aesthetic Inversion. The Alienist and Neurologist. Vol. XXXIV. Nr. 2 und 3. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):303-305.

(1915). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 3(5):303-305

Amerikanische und englische Literatur

Havelock Ellis: Sexo-Aesthetic Inversion. The Alienist and Neurologist. Vol. XXXIV. Nr. 2 und 3

Review by:
Ernest Jones

In diesem 45 Seiten zählenden Aufsatz erörtert Ellis die Natur der von Hirschfeld unter dem Namen Transvestiten beschriebenen Fälle. Er wendet gegen diese Bezeichnung und auch gegen die weiterhin von Hirschfeld gebrauchte (Verkleidungstrieb) ein, daß die Frage der Kleidung nicht das Wesentliche trifft, da sie nur den Teil eines größeren Komplexes bildet. Vier Fälle werden beschrieben, davon zwei ziemlich ausführlich.

Ellis' Anschauungen über die Natur und Bedeutung der Anomalie sind die folgenden: Der wesentliche Zug darin ist, daß eine Person, z. B. ein Mann, fühlt, er habe das Gefühlsleben und die ästhetischen Eigenschaften, die gemeiniglich dem anderen Geschlecht zugehören. Er kann sich von Mitgliedern des eigenen Geschlechtes sexuell angezogen fühlen oder nicht, — Ellis betont durchaus, daß dies, wenn es geschieht, bloß sekundär ist und ohne inneren Zusammenhang mit dem Zustand. Es mag infolge der Geschmacks-verwandtschaft dieser männlichen Person mit Frauen geschehen, daß das Bedürfnis nach Bewunderung durch Männer empfunden wird, damit so die weibliche Einstellung verwirklicht werde. (Eine schöne Rationalisation. Ref.)

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.