Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for a specific phrase…

PEP-Web Tip of the Day

Did you write an article’s title and the article did not appear in the search results? Or do you want to find a specific phrase within the article? Go to the Search section and write the title or phrase surrounded by quotations marks in the “Search for Words or Phrases in Context” area.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Reik, T. (1920). 8. Zum Thema „Traum und Nachtwandeln“. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(4):351-352.

(1920). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(4):351-352

8. Zum Thema „Traum und Nachtwandeln“

Th. Reik

J. Sadger hat in einer wertvollen Studie „Über Nachtwandeln und Mondsucht“ (Schriften zur angewandten Seelenkunde, 16. Heft, Deuticke, 1914) das Nachtwandeln zum Objekt einer analytischen Studie gewählt. Zur Unterstützung seiner Anschauung, derzufolge das Nachtwandeln einen motorischen Durchbruch des Verdrängten darstelle und wie der Traum der Erfüllung heimlicher verpönter Wünsche, zunächst der Gegenwart, die hinter sich aber ganz regelmäßig kindliche bergen, diene, sei ein von Brillat-Savarin erzähltes Beispiel von Nachtwandeln wiedergegeben. Von der dem Analytiker naheliegenden Deutung des Falles sei abgesehen. Dom Duhaget, Prior der Karthause von Pierre-Chatel berichtet Brillat-Savarin: „In N., wo ich Prior war, bevor ich nach Pierre-Chatel kam, hatten wir einen Mönch von melancholischer Gemütsart und düsterem Charakter, der als Nachtwandler bekannt war. Bisweilen verlies er während seiner Anfälle seine Zelle und kehrte allein dahin zurück, bisweilen aber verirrte er sich auch und mußte dann zurückgeführt werden. Man hatte die Ärzte zu Rate gezogen und einige Heilmittel angewendet, dann aber, da die Anfälle seltener geworden, sich nicht weiter mit ihm beschäftigt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.