Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access to IJP Open with a PEP-Web subscription…

PEP-Web Tip of the Day

Having a PEP-Web subscription grants you access to IJP Open. This new feature allows you to access and review some articles of the International Journal of Psychoanalysis before their publication. The free subscription to IJP Open is required, and you can access it by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(1920). Korrespondenzblatt der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung. Nr. 4. 1920. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(4):376-402.

(1920). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(4):376-402

Korrespondenzblatt der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung. Nr. 4. 1920

Bericht über den VI. Internationalen Psychoanalytischen Kongreß im Haag, 8. bis 11. September 1920

Vorbericht

Die auf dem V. Budapester Kongreß, September 1918, von der kurz zuvor gegründeten Niederländischen Zweigvereinigung ergangene Einladung zur Abhaltung des nächsten Kongresses in Holland, die damals ziemlich utopistisch klang, konnte dank besonderer Gunst der Verhältnisse durch Abhaltung dieser Tagung im Haag verwirklicht werden. Nach dem letzten Kongreß, der wesentlich ein Kongreß, der Mittelmächte gewesen war, empfahl sich ein neutraler Boden zur Veranstaltung des ersten Kongresses nach dem Kriege ganz besonders, und die Psychoanalyse darf sich rühmen, zum erstenmal nach der Kriegszeit einen wirklich internationalen Kongreß zu stande gebracht zu haben, an dem sich Vertreter von bis vor kurzem noch feindlichen Nationen zu gemeinsamer wissenschaftlicher Arbeit zusammenfanden.

Der Kongreß, der sich wissenschaftlich wie auch gesellschaftlich zu einem der glänzendsten gestaltete, wurde von der provisorischen Zentralleitung in London (Präsident Dr. Ernest Jones, Schriftführer Mr. J. C. Flügel) im Zusammenwirken mit dem vorbereitenden holländischen Empfangskomitee, bestehend aus den Punktionären der Niederländischen Gruppe: dem Vorsitzenden Dr. J. E. G. van Emden, dem Schriftführer Dr. A. F. Meijer und dem Schatzmeister Dr. J. H. W. van Ophuijsen in vorbildlicher Weise organisiert und vorbereitet.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.