Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hitschmann, E. (1921). Prof. Dr. L. Braun, Herz und Psyche in ihren Wirkungen aufeinander. (F. Deuticke, Leipzig und Wien 1920.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(1):92-94.

(1921). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(1):92-94

Prof. Dr. L. Braun, Herz und Psyche in ihren Wirkungen aufeinander. (F. Deuticke, Leipzig und Wien 1920.)

Review by:
E. Hitschmann

Indem der Autor als Herzpatholog die imposante Erfahrung der Angst im echten stenokardischen Anfall in den Vordergrund stellt, kommt er — wie schon andere vor ihm — zu dem Schlusse, daß „die Angstempfindung eine spezifische Empfindung des Herzens sei, der spezifische Sinn des Herzens“. Die Angstempfindung des Stenokardikers entstehe unmittelbar im Herzen, wie die Gehörsempfindung im Ohre, die Lichtempfindung im Sehnerven.

Brauns Anschauung geht noch weiter. Alle Äußerungsformen der Angst haben nach ihm einmal von dieser elementaren Empfindung des Herzens ihren Ausgang genommen.

Über

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.