Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Evernote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

Evernote  is a general note taking application that integrates with your browser.  You can use it to save entire articles, bookmark articles, take notes, and more. It comes in both a free version which has limited synchronization capabilities, and also a subscription version, which raises that limit. You can download Evernote for your computer here. It can be used online, and there’s an app for it as well.

Some of the things you can do with Evernote:

  • Save search-result lists
  • Save complete articles
  • Save bookmarks to articles

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

H. (1921). N. Theo Libra, Die sexuelle Revolution und das Geschlechtsleben der Zukunft. (Verlag Futuria, Berlin 1920.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(1):100.

(1921). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(1):100

N. Theo Libra, Die sexuelle Revolution und das Geschlechtsleben der Zukunft. (Verlag Futuria, Berlin 1920.)

Review by:
H.

Eine durch einen absonderlichen Autornamen und das auffallende Titelblatt charakterisierte, sehr idealistisch gehaltene Broschüre über das Sexualleben. Es wird vollkommene Enthaltsamkeit und Benützung des Geschlechtsaktes nur zum Zwecke der Zeugung angeraten: eine Forderung, die keineswegs an jede Konstitution gestellt werden sollte! — Sexuelle Aufklärung wird empfohlen, aber ohne Zeitangabe. — Durch „geistige Schulung“ könne der Mann lernen, sich bei der Zeugung passiv zu verhalten: wodurch ein Knabe zur Welt kommt (willkürliche Vorausbestimmung des Geschlechtes!). — Abtreibung der Leibesfrucht sei immer mit ernsten gesundheitlichen Folgen für die Mutter verbunden. — Vor der Behandlung von Geschlechtskrankheiten mit Quecksilber und anderen schweren Giften wird eindringlich gewarnt.

Man gewinnt den Eindruck, daß die Schrift keineswegs aus berufener Feder stammt und muß von deren Verbreitung abraten: obwohl die Auslagefenster der Buchhandlungen gewiß dafür sorgen werden. Der neue Verlag führt sich damit nicht vertrauenswürdig ein. Seine „Beiträge zur Sexualreform“ von bekannten Zeitgenossen können zum Teil als lesenswert bezeichnet werden (Artikel von Meisel-Heß, H. Körber).

Dr. H.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.