Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review The Language of Psycho-Analysis…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching a specific psychoanalytic concept, you may first want to review The Language of Psycho-Analysis written by Laplanche & Pontalis. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(1921). P. Schilder (Wien): Zur Theorie der Entfremdung der Wahrnehmungswelt. Allg. Zeitsch. f. Psych., Bd. 76, H. 5/6. 1921.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(4):487-488.

(1921). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(4):487-488

P. Schilder (Wien): Zur Theorie der Entfremdung der Wahrnehmungswelt. Allg. Zeitsch. f. Psych., Bd. 76, H. 5/6. 1921.

Bei einer epileptischen Psychose ließ sich im Anschlüsse an gehäufte Anfälle gut eine Entfremdung der Wahrnehmungswelt beobachten. Sie wird, in Übereinstimmung mit früheren Autoren, auf eine Unvollständigkeit des Wahrnehmungsaktes selbst zurückgeführt. Den inneren Widerspruch vertreten in diesem Falle Parästhesien und Sinnestäuschungen, hier der Ausdruck des epileptischen Hirnprozesses. So ist eine Brücke zwischen „psychologischen“ und „somatischen“ Störungen des Erfassungsaktes gegeben. Schilder schließt: „Psychogenetische Folge und durchbrechender epileptischer Anfall können sich also in gleicher Weise in der Entfremdung der Wahrnehmungswelt auswirken. Ablauf und begleitende psychische Symptome können verschieden sein. Auch der beschriebene Fall unterscheidet sich im Gefüge von der Neurose. Psychisch bedingte und somatisch ausgelöste Prozesse haben also ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten des Verlaufs, die aber über die grundsätzlich gleiche Struktur der psychischen Zustandsbilder nicht täuschen dürfen.“

Article Citation [Who Cited This?]

(1921). P. Schilder (Wien): Zur Theorie der Entfremdung der Wahrnehmungswelt. Allg. Zeitsch. f. Psych., Bd. 76, H. 5/6. 1921.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(4):487-488

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.