Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hermann (1922). G. Heymans, Über die Anwendbarkeit des Energiebegriffes in der Psychologie. (Leipzig, 1921, Joh. Ambr. Barth. IV+39 S.).. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(1):98-99.

(1922). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(1):98-99

G. Heymans, Über die Anwendbarkeit des Energiebegriffes in der Psychologie. (Leipzig, 1921, Joh. Ambr. Barth. IV+39 S.).

Review by:
Hermann

Die Bestrebungen der letzen Jahrzehnte, den Begriff der psychischen Energie auszuarbeiten, konnten, nach Heymans Ausführungen, deshalb nicht zum Ziele führen, weil die Psychologen Inkontinuitäten im psychischen Gebiete anzutreffen wähnten; nun, nachdem die Untersuchungen „über Hysterie, Psychoanalyse und Sekundärfunktion“ zur Genüge bewiesen hatten, daß das Seelenleben sich unter die Schwelle des Bewußtseins weiterstreckt, kann eine der physikalischen analoge psychische Energielehre mit Aussicht auf Erfolg erbaut werden. Die hier referierte Schrift nennt sich eine einleitende Untersuchung zu dieser Lehre.

Die

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.