Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most cited articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Cited Journal Articles on PEP Web by checking the PEP Section found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hitschmann, E. (1922). Dr. Wilhelm Stekel: Psychosexueller Infantilismus. (Die seelischen Kinderkrankheiten der Erwachsenen.) V. Band der „Störungen des Trieb- und Affektlebens.“ Berlin und Wien, Urban & Schwarzenberg, 1922.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(2):222.

(1922). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(2):222

Dr. Wilhelm Stekel: Psychosexueller Infantilismus. (Die seelischen Kinderkrankheiten der Erwachsenen.) V. Band der „Störungen des Trieb- und Affektlebens.“ Berlin und Wien, Urban & Schwarzenberg, 1922.

Review by:
E. Hitschmann

Ein voluminöser Band voll alter und neuer Krankengeschichten zur Psycho-pathia sexualis, das wissenschaftliche Zwischengewebe dürftig und oberflächlich. Obwohl der Autor Freud geistig so gut wie alles verdankt, kann er sich hämischer und überlegen dünkender Bemerkungen nicht enthalten. Wer wenig oder nichts vom behandelten Stoff weiß, findet hier viel Neues; wahrhaftige wissenschaftliche Aufklärung enthält ein Artikel eines wahrhaften Psychoanalytikers viel mehr — als ein Band Stekels. Zum Beispiel kann man aus dem Aufsatz von 30 Seiten in dieser Zeitschrift (VII. Jahrg., Heft 4) über „Äußerungsformen des weiblichen Kastrationskomplexes“ ungleich mehr, klar Bewiesenes über die Geschlechtskälte der Frau lernen, als aus Stekels dickem Buch über dieses Thema. Seine schriftstellerische Fruchtbarkeit beschleunigt die Verbreitung und verzögert die Vertiefung der Psychoanalyse.

Dr. E.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.