Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see author affiliation information in an article…

PEP-Web Tip of the Day

To see author affiliation and contact information (as available) in an article, simply click on the Information icon next to the author’s name in every journal article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Deutsch, F. (1922). Psychoanalyse und Organkrankheiten. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(3):290-306.

(1922). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(3):290-306

Psychoanalyse und Organkrankheiten

Felix Deutsch

Es ist Allgemeingut, daß psychische Faktoren das vegetative Nervensystem und damit deren Erfolgsorgane in jeder Weise beeinflussen können und daß Veränderungen in der Funktion dieser Organe sich oft in nichts von den durch materielle Schädigungen hervorgerufenen Veränderungen unterscheiden lassen. Es ist nachgewiesen, daß die Lust in anderer Form das Gefäßsystem beeinflußt als die Unlust, daß durch erstere Erweiterung des peripheren Gefäßsystems eintritt, durch letztere Verengerungen, die den Anlaß zu Blutverschiebungen gegen die inneren Organe geben können (Webe r). Es ist weiters beschrieben, daß die geistige Ermüdung in ähnlicher Weise wirkt wie die Unlust, daß bei der Neurasthenie hingegen dauernd eine Erweiterung der äußeren Gefäße vorhanden ist, schließlich daß nach psychischen Affekten überhaupt in gleicher Weise wie nach körperlicher Ermüdung eine Umkehr der Gefäßinnervation auftritt.

Man kann sich nun gut vorstellen, daß eine solche länger dauernde Innervationsstörung schließlich zu einer dauernden Funktionsänderung von Organen führen kann und diese Funktionsänderung nach längerem Bestehen auch eine materielle Schädigung von Organen bewirken kann; jedoch wird sich der Zusammenhang zwischen dem psychisch-ätiologischen Faktor und dem krankhaft veränderten Organ nicht immer erschließen lassen.

Wenn

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.