Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To bookmark an article…

PEP-Web Tip of the Day

Want to save an article in your browser’s Bookmarks for quick access? Press Ctrl + D and a dialogue box will open asking how you want to save it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Silberer, H. (1922). Zur Verdichtungstechnik. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(3):351-352.

(1922). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(3):351-352

Zur Verdichtungstechnik

Herbert Silberer

Man erwacht mitunter mit irgendeinem unsinnigen Satz auf den Lippen. E. Kraepelinhat sich mit dieser Erscheinung in seinem Buche „Über Sprachstörungen im Traume“ (1906) beschäftigt. Es wäre vielleicht angezeigt, ihr mit psychoanalytischen Mitteln weiter nachzugehen. Meine heutige Notiz soll jedoch eine unter anderen Bedingungen aufgetretene analoge Erscheinung festhalten.

Ich habe bedauerlicherweise sehr oft an kleinen grippeartigen Erkrankungen zu leiden. Wenn sie ihren Schatten nicht anderswie vorauswerfen, so machen sie ihr Nahen durch ein Nachlassen der Präzision und Zuverlässigkeit in geistigen und körperlichen Verrichtungen bemerklich; es passieren mir dann allerlei „Fehlleistungen“, Verschreiben, Versprechen, Verrechnen, Aus-der-Hand-Fallen-Lassen von Gegenständen — geistige Arbeit erfordert viel größere Anstrengung als sonst — kurz, der mir zu Gebote stehende psychophysische Organismus funktioniert dann nicht tadellos. (Auch das Traumleben ist dann in charakteristischer Weise gestört oder sagen wir: beeinflußt).

In diesem Zustand beobachtete ich jüngst an mir eine Erscheinung, die man ungefähr in der Mitte zwischen „Rede beim Erwachen“ (oder Rede im Schlaf) und Versprechen lokalisieren könnte. Es war beim Abendessen. Jemand sagte zu mir: „Du hast dir heute mehr Wein genommen.“

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.