Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To sort articles by Rankā€¦

PEP-Web Tip of the Day

You can specify Rank as the sort order when searching (it’s the default) which will put the articles which best matched your search on the top, and the complete results in descending relevance to your search. This feature is useful for finding the most important articles on a specific topic.

You can also change the sort order of results by selecting rank at the top of the search results pane after you perform a search. Note that rank order after a search only ranks up to 1000 maximum results that were returned; specifying rank in the search dialog ranks all possibilities before choosing the final 1000 (or less) to return.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eisler, M.J. (1922). Analyse eines Zwangssymptcms. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(4):462-470.

(1922). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(4):462-470

Analyse eines Zwangssymptcms

Michael Josef Eisler

Die Patientin, deren Fall ich im folgenden zur Darstellung bringe, wurde mir von ihrem Bruder, einem jungen Handelsgehilfen, mit den Worten vorgestellt, daß sie an einer „Zwangskrankheit“ leide, Ich hatte ein neunzehnjähriges Mädchen vor mir, das ein äußerst wortkarges und verschlossenes Wesen zeigte und auf die üblichen Fragen nur zögernd antwortete. Mit einem sonderbaren konzentrierten Ausdruck in den Gesichtszügen gab sie an, daß sie foitwährend an eine Sache denken müsse, wovon sie sich nicht frei machen könne. Der Aufforderung, diesen Gedanken doch genauer zu bezeichnen, vermochte sie nicht tn befriedigender Weise naebzukommen. Trotzdem gewann ich aus dem Gesamteindruck die Überzeugung, daß der Bruder die Natur ihres Leidens lichtig herausgefunden habe. Als ich ihm dies vorbrachte und unter Anspielung auf seinen Stand meine Verwunderung darüber aussprach, woher denn diese seine Sachkenntnis stamme, gab er mit einem verlegenen Lächeln zurück, er hätte über solche Krankheiten manches nachgelesen und sein Wissen von dort geholt. Im übrigen bemerkte er, daß die Krankheit, welche das sonst heitere Naturell seiner Schwester für alle Familienangehörigen bemerkbar verändert habe, erst seit drei Wochen bestehe.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.