Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Abraham, K. (1924). J. R. BELTRAN: La Psicoanalisis al servicio de la criminologia. (Buenos Aires, Talleres graficos de la penitenciaria nacional, 1923.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(3):309.
    

(1924). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(3):309

J. R. BELTRAN: La Psicoanalisis al servicio de la criminologia. (Buenos Aires, Talleres graficos de la penitenciaria nacional, 1923.)

Review by:
K. Abraham

Der Verfasser hat in einer Strafanstalt einen wegen Mordes verurteilten. Gefangenen einer eingehenden psychologischen Untersuchung unterworfen. Der Untersuchte, ein chronisch Geisteskranker mit den Erscheinungen der Schizophrenie, hatte seine europäische Heimat verlassen, weil er sich ängstigte, seinen Vater ermorden zu müssen. In Buenos Aires wurde er Angestellter eines Hotels. Als er aus dieser Stelle entlassen wurde, folgte er eines Tages dem Impuls, seinen Vorgesetzten zu töten.

Verfasser weist nun nach, wie das gesamte Handeln des Kranken einschließlich der Mordtat unter dem Einfluß der kindlichen Ödipuseinstellung stand. Des weiteren zeigt er die regressiven, besonders die narzißtischen Vorgänge im Triebleben seines Patienten. Es ist bemerkenswert, in welchem Grade der Verfasser wesentliche Gesichtspunkte der Psychoanalyse erfaßt und zur Anwendung gebracht hat. Es wäre zu wünschen, daß auch bei uns ähnliche Versuche zur psychologischen Erforschung des Verbrechens gemacht würden.

Dr. K. Abraham (Berlin).

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.