Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return from a journal’s Table of Contents to the Table of Volumes…

PEP-Web Tip of the Day

You can return with one click from a journal’s Table of Contents (TOC) to the Table of Volumes simply by clicking on “Volume n” at the top of the TOC (where n is the volume number).

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

de Saussure, R. (1924). HESNARD: La relativité de la conscience de soi. Paris. 1924.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(4):475.
    

(1924). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 10(4):475

HESNARD: La relativité de la conscience de soi. Paris. 1924.

Review by:
R. de Saussure

In dieser Arbeit untersucht Hesnard das Problem der Rationalisierung, das er als „Gesetz der Rechtfertigung“ bezeichnet. Es ist schade, daß der Autor den Umfang dieses Begriffes zu sehr erweitert hat. Statt diesen Begriff auf den Irrtum zu beschränken, der sich beim Urteilen infolge der ubw Intervention einer Triebregung ergibt, unterlegt er ihm oft den Sinn eines irrtümlichen Urteils, das durch die Minderwertigkeit der intellektuellen Prozesse verursacht wird. Hesnard kritisiert auch einige Punkte der Freudschen Lehre. Er wendet sich u. a. gegen die Theorie des Wunschtraumes. Seiner Meinung nach drückt das Traumbild nicht einen Wunsch aus, aber den Versuch externe oder interne Sensationen des Schlafenden zu erklären (zu „rechtfertigen“). Der Verfasser übersieht dabei vollkommen, daß diese beiden Ansichten einander gar nicht widersprechen und daß Freud immer zugegeben hat, daß eine der Traumquellen von den Empfindungen des Schlafenden herrühre.

R. de Saussure.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.