Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
PEP-Easy Tip: To save PEP-Easy to the home screen

PEP-Web Tip of the Day

To start PEP-Easy without first opening your browser–just as you would start a mobile app, you can save a shortcut to your home screen.

First, in Chrome or Safari, depending on your platform, open PEP-Easy from pepeasy.pep-web.org. You want to be on the default start screen, so you have a clean workspace.

Then, depending on your mobile device…follow the instructions below:

On IOS:

  1. Tap on the share icon Action navigation bar and tab bar icon
  2. In the bottom list, tap on ‘Add to home screen’
  3. In the “Add to Home” confirmation “bubble”, tap “Add”

On Android:

  1. Tap on the Chrome menu (Vertical Ellipses)
  2. Select “Add to Home Screen” from the menu

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Jones (1925). Lipschütz, Alexander: The Internal secretion of the sex Glands. The problem of the „puberty gland“. (Die innere Sekretion der Geschlechtsdrüsen. Das Problem der „Pubertätsdrüse“.) Heffers, Cambridge 1924.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(2):232.

(1925). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(2):232

Lipschütz, Alexander: The Internal secretion of the sex Glands. The problem of the „puberty gland“. (Die innere Sekretion der Geschlechtsdrüsen. Das Problem der „Pubertätsdrüse“.) Heffers, Cambridge 1924.

Review by:
Jones

Ein ausführliches Referat über die deutsche Ausgabe dieses Buches („Die Pubertätsdrüse und ihre Wirkungen“) erschien in dieser Zeitschrift (Bd. IV, 1920, S. 84). Der Autor hat jetzt sein Werk englisch veröffentlicht; die Revision wurde von Prof. Marshall besorgt. Die englische Ausgabe weicht von der deutschen in vielen Beziehungen ab; der Autor hat manches umgearbeitet und die neuesten Forschungsergebnisse der letzten Jahre mitaufgenommen. Das Buch ist bekanntlich eine der maßgebenden Veröffentlichungen auf diesem Gebiet und enthält außerdem eine vortreffliche Zusammenstellung der einschlägigen Literatur. Die Wichtigkeit des Themas für alle Forscher auf dem Gebiet des Sexuallebens, wo eine Scheidung zwischen Psychologie und Physiologie besonders schwer fällt, ist ohne weiteres einleuchtend.

Jones

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.