Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access “The Standard Edition” of Freud’s work…

PEP-Web Tip of the Day

You can directly access Strachey’s The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud through the Books tab on the left side of the PEP-Web screen.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hárnik (1925). Fortschritte der Sexualwissenschaft und Psychoanalyse, herausgegeben von Dr. Wilhelm Stekel, redigiert von Dr. Anton Mißriegler und Dr. Fritz Wittels. Leipzig und Wien, Franz Deutcke, 1924.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):494.

(1925). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):494

Fortschritte der Sexualwissenschaft und Psychoanalyse, herausgegeben von Dr. Wilhelm Stekel, redigiert von Dr. Anton Mißriegler und Dr. Fritz Wittels. Leipzig und Wien, Franz Deutcke, 1924.

Review by:
Hárnik

Die Herausgeber dieser gesammelten Abhandlungen verkünden, daß sie, im Gegensatz zur psychoanalytischen Arbeit von Freuds Anhängern, aus der Erfahrung geschöpfte Erkenntnisse mitteilen. Gegenüber solcher Überheblichkeit der Autoren sei jedem der drei Hauptpunkte, in denen sich ihre Methode von der unsern unterscheiden soll, eine kritische Feststellung entgegengesetzt: 1) Die angebliche Voraussetznngslosigkeit erweist sich als ein vollständiger Mangel an Gesichtspunkten, die zur Ordnung der Beobachtungstatsachen und zur Gewinnung empirischer Erkenntnis unerläßlich sind; die „Anwendung der Libidotheorie“ auf den einzelnen Krankheitsfall wird abgelehnt, ohne begriffen worden zu sein. 2) Daß jede PsA. die aktuellen psychischen Konflikte zu berücksichtigen hat, weiß jeder Psychoanalytiker; er hat es aber nicht von Stekel gelernt. 3) Die als eine „aktive“ bezeichnete Technik der Autoren besteht in der bekannten Überrumpelungsmethode und verrät nur, daß es beim „Psychanalytiker“ dieser Art an der so notwendigen Geduld völlig fehlt und daß er unfähig ist, die Konflikte der Patienten wirklich und dauernd zu lösen, weil dazu, weit über die Behandlung der aktuellen Konflikte hinaus, das Aufdecken der frühinfantilen Schichten erforderlich ist.

Hárnik

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.