Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can access over 100 digitized books…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that currently we have more than 100 digitized books available for you to read? You can find them in the Books Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Vorwahl (1925). Ein katholisches Urteil: (Vgl. „Katholizismus und Psychoanalyse“, diese Zeitschrift, X, S. 204, und „Aus theologischen Kreisen“, ebendort S. 482.). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):499.

(1925). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):499

Ein katholisches Urteil: (Vgl. „Katholizismus und Psychoanalyse“, diese Zeitschrift, X, S. 204, und „Aus theologischen Kreisen“, ebendort S. 482.)

Vorwahl

In der Jesuitenzeitschrift „Stimmen der Zeit“ (1925, Heft 5, S. 398) behandelt Prof. Joh. Lindworsky die Psychoanalyse an Hand der kritischen Darstellung von Raimann. Als Freuds Verdienst wird anerkannt, daJß die Psychologic statt der somatischen Auffassung zur Geltung gelangt ist. Trotzdem gilt ihm Freud als Verderber des gewissenhaften und sauberen methodischen Denkens. Was er an einem Einzelfall gesehen habe, verallgemeinert er hemmungslos. Da mit der bestimmten Erwartung, ein sexuelles Trauma zu finden, an den Patienten herangetreten wird, entscheide bei der Deutung der Einfälle das Gutdünken des Untersuchers. Von Raimann ist zu Lindworskys Leidwesen nicht abgelehnt die „völlig unhaltbare Auffassung vom bewußten und unbewußten Seelenleben“. Gern wird zitiert, daß Stern u. a. die Anwendung der Psychoanalyse bei Jugendlichen für ein Verbrechen halten, und die gute alte Zeit gelobt, wo „wir Katholiken von dieser Volksseuche noch verschont waren“. Jetzt aber muß der Beichtvater „die Spuren psychoanalytischer Verwüstung“ feststellen, vor deren „Gemeingefährlichkeit“ die Bischöfe auf der Hut sein sollen. Denn wenn auch nicht ihr angestrebtes, so doch ihr tatsächliches Ziel sei die Ausrottung der christlichen Ethik.

Vorwahl

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.