Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see statistics of the Most Popular Journal Articles on PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Statistics of the Most Popular Journal Articles on PEP-Web can be reviewed at any time. Just click the “See full statistics” link located at the end of the Most Popular Journal Articles list in the PEP Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eitingon, M. (1925). KORRESPONDENZBLATT DER INTERNATIONALEN PSYCHOANALYTISCHEN VEREINIGUNG. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):501-528.

(1925). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 11(4):501-528

KORRESPONDENZBLATT DER INTERNATIONALEN PSYCHOANALYTISCHEN VEREINIGUNG

M. Eitingon

I Berichte der Zweigvereinigungen

American Psychoanalytic Association

II Quartal 1925

Die Jahresversammlung fand in Richmond am 12. Mai 1925 statt. Sie war von Mitgliedern und Gästen gut besucht. Von Mitgliedern waren anwesend: Drs. Burrow und Taneyhill aus Baltimore, Brill, Glueck, Oberndorf, Stern aus New York. Chapman und Sullivan aus Towson, Coriat aus Boston, Menninger aus Topeka, White aus Washington und Hutchings aus Utica, N. Y.

Es wurden folgende Vorträge gehalten:

Dr. I. H. Coriat: „Psychoanalyse und Literatur“. Erläuterungen zum Einfluß der Psychoanalyse auf die moderne Literatur. Diesen Erläuterungen geht eine kurze Besprechung der Entwicklung der Metapsychologie und der Ursache des Widerstandes gegen die Psychoanalyse, die eine empfindliche Verletzung des menschlichen Narzißmus ist, voran.

Dr. K. A. Menninger: „Psychoanalytische Untersuchung eines Falles von organischer Epilepsie“. Eine Patientin, behaftet mit organischer Epilepsie auf der Basis einer ausgeprägten Gehirnaffektion, entwickelt sich zur Zeit ihrer Verlobung zu einem infantilen Individuum, verschlechtert sich zur Zeit ihrer Eheschließung, im Verlaufe der psa. Behandlung wird ihr bis zu einem gewissen Grad geholfen, nach Scheidung und Rückkehr ins miitterliche Heim bessert sie sich noch mehr.

Dr. T. Burrow: „Psychoanalytische Improvisationen und die ‚persönliche Gleichung‘ “.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.