Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review an author’s works published in PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

The Author Section is a useful way to review an author’s works published in PEP-Web. It is ordered alphabetically by the Author’s surname. After clicking the matching letter, search for the author’s full name.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Freud, A. (1928). Korrespondenzblatt der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(4):563-572.

(1928). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(4):563-572

Korrespondenzblatt der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung

Redigiert von Anna Freud

Berichte der Zweigvereinigungen

American Psychoanalytic Association

Die 16. Jahresversammlung der American Psychoanalytic Association wurde am 8. Juni 1928 in Minneapolis, Minnesota, abgehalten. Minneapolis wurde als Ort gewählt, um eine gemeinsame Sitzung der Psychoanalytic Association mit der American Psychiatric Association zu ermöglichen. Aber wegen der großen Entfernung dieses Ortes von der Atlantischen Küste, an der die meisten Mitglieder der Psychoanalytischen Vereinigung ihren Wohnsitz haben, war die Anzahl der anwesenden Mitglieder so gering, daß keine Geschäftssitzung abgehalten werden konnte.

Den Vorsitz in der gemeinsamen Sitzung mit der American Psychiatric Association führte der Präsident der letzteren, Dr. Adolf Meyer, in Vertretung des erkrankten Präsidenten der Psychoanalytischen Vereinigung Dr. William A. White. Es wurden zwei Vorträge abgehalten:

Dr. C. P. Oberndorf: Die Psychoanalyse von Geschwistern.

Dr. Gregory Zilboorg: Dynamik der schizophrenen Reaktionen aus Anlaß von Schwangerschaft und Geburt. (Erscheint in dieser Zeitschrift. Anm. d. Red.)

In der selbständigen Sitzung der Psychoanalytischen Vereinigung führte Dr. H. S. Sullivan den Vorsitz, Als Vorträge wurden gehalten:

Dr, Karl Menninger: Psychoanalytische Beobachtungen über die Mental-Hygiene-Probleme bei Collegestudenten.

Dr. J. H. Cassity: Das Schuldgefühl bei funktioneller Epilepsie.

Die gemeinsame Sitzung war sehr gut besucht, die meisten der Anwesenden aber waren Psychiater mit wenig Interesse für die Probleme der Psychoanalyse.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.