Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access “The Standard Edition” of Freud’s work…

PEP-Web Tip of the Day

You can directly access Strachey’s The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud through the Books tab on the left side of the PEP-Web screen.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Roellenbleck (1932). v. Aster, Ernst: Die Psychoanalyse. Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag, Berlin, 1930.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 18(1):124.

(1932). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 18(1):124

v. Aster, Ernst: Die Psychoanalyse. Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag, Berlin, 1930.

Review by:
Roellenbleck

Aster ist Ordinarius der Philosophie in Gießen. Er ist mit einer Reihe von Schriften hervorgetreten, von denen einzelne, wie etwa seine „Geschichte der Erkenntnistheorie von Descartes bis Kant“, als Standardwerke gelten. Wenn daher ein Denker seines Ranges ein Buch über die Psychoanalyse schreibt, das sich warm zu Freud bekennt, dürfen wir dies als erfreulichen Schritt der Annäherung zwischen der offiziellen Universitätswissenschaft und der Psychoanalyse begrüßen.

Seih Buch gliedert der Verfasser in zehn Hauptkapitel. Das erste hebt die Psychoanalyse von der übrigen modernen Psychologie ab, das zweite schildert das Herauswachsen der spezifisch Freud sehen Methode aus der kathartischen Methode Breuers, das dritte behandelt die heutige psychoanalytische Methode. Es folgen Abschnitte über Bewußtsein und Unbewußtes, Traum, sexuelle Verursachung der Neurosen und — ganz ausführlich — über die Entwicklung der Sexualität beim Kinde. Den Beschluß bilden drei Kapitel über die Beziehungen zwischen Psychoanalyse und Biologie, Kulturgeschichte, Religion und Weltanschauung.

Die Darstellung will geben und bietet tatsächlich in ausgezeichneter Weise eine Bekanntschaftsvermittlung mit der Freudschen Lehre. Deren Hauptlinien herauszustellen, die Bedeutung der Psychoanalyse für die übrigen Wissenschaften darzulegen, die Widerstände verständlich zu machen, die sich gegen sie erhoben, zu zeigen, wie diese Widerstände am sachlichen Kern vorbeigingen, die Psychoanalyse auch durch eine Menge neugesehener, fruchtbarer Querverbindungen mit anderen Disziplinen zu verknüpfen, sind einige Anliegen des Buches.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.