Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fenichel, O. (1934). DANIELS, GEORGE E.: Turning Points in the Analysis of a Case of Alcoholism. The Psa. Quarterly II. 1.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(2):267.
    

(1934). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(2):267

DANIELS, GEORGE E.: Turning Points in the Analysis of a Case of Alcoholism. The Psa. Quarterly II. 1.

Review by:
O. Fenichel

Ein bis dahin relativ gesunder Mann bekommt nach dem Suizid einer Schwester eine Depression und beginnt zu trinken. Dazu kommen dann Angstanfälle, besonders vor dem Wahnsinnigwerden, die immer in oralen Situationen ausbrechen. Außerdem ist er bisexuell, bzw. nach dem Tode der Schwester nur mehr homosexuell. — Er hatte der kleinen Schwester als Kind aus oralem Neid sehr heftig den Tod gewünscht, weshalb nach ihrem wirklichen Tode Oralität und Schuldgefühl besonders anstiegen. — Die technischen Schwierigkeiten dieser Analyse waren besonders groß, da der Patient auftauchende Affekte durch das Trinken abwehrte und so der Analyse entzog; seine starke Kastrationsangst hinderte den Analytiker aber auch, ihm etwa ein Trinkverbot zu geben. — Das Trinken und der Kampf dagegen erwies sich endlich als Wiederholung der Onanie bzw. des Kampfes gegen sie.

O.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.