Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kaiser, H. (1934). Probleme der Technik. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(4):490-522.

(1934). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 20(4):490-522

Probleme der Technik

Hellmuth Kaiser

1.   Vorbemerkung

2.   Die Grundfragen der Technik

3.   Die Auflösung der Widerstände

4.   Sind andere Wege der Widerstandsauflösung in dem vorliegenden Beispiel möglich?

5.   Die Struktur der Widerstände

6.   Übertragungswiderstände

7.   Charakterwiderstände

8.   Die Auflösung der Widerstände (Fortsetzung)

9.   Die Praxis der konsequenten Widerstandsanalyse

10.  Das Problem der Aktualität

11.  Das Reden in Anspielungen

12.  Reichs Theorien zur Analysentechnik

13.  Die Formulierungen Freuds

1. Vorbemerkung

In der analytischen Praxis fiel mir eine Gruppe von Patienten auf, die sich der von mir geübten Technik gegenüber als ganz besonders resistent erwies. Die Schwierigkeiten, die ihre Behandlung bereitete, und die zunächst recht verschiedene Aspekte boten, schienen bei fortschreitender Analyse oder wenigstens bei zunehmender Stundenzahl einander immer ähnlicher zu werden und erweckten schließlich die Überzeugung, daß das Kernstück des Widerstandes, der die analytische Bemühung unfruchtbar machte, bei allen das gleiche sein mußte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.