Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Books are sorted alphabetically…

PEP-Web Tip of the Day

The list of books available on PEP Web is sorted alphabetically, with the exception of Freud’s Collected Works, Glossaries, and Dictionaries. You can find this list in the Books Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Fenichel, O. (1937). BÁLINT, MICHAEL: A Contribution on Fetishism. Int. Journal of PsA., XIV, 4.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 23(1):159.
    

(1937). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 23(1):159

REFERATE: Aus der psychoanalytischen Literatur

BÁLINT, MICHAEL: A Contribution on Fetishism. Int. Journal of PsA., XIV, 4.

Review by:
O. Fenichel

Der Fetisch bedeutet zwar immer, wie Freud gezeigt hat, den „Penis der Frau“. Es gibt aber auch andere Bedeutungen, die typisch scheinen. Männliche Fetischisten pflegen als Fetisch Hohlkörper zu wählen, in die sie Körperteile oder Penissymbole einführen wollen: der Fetisch stellt also auch die Vagina (der Mutter) dar. Ferner ist bei Fetischisten der Drang, das Liebesobjekt allein besitzen zu wollen, besonders stark entwickelt; der Fetisch ist meist ein an sich wertloses Objekt, das erst durch die fetischistische Einschätzung ungeheuer erhoben wird; oft ist sein Geruch die Hauptsache; lauter Eigenschatten, die auf eine anale (Fäzes) Bedeutung des typischen Fetisch hindeuten. Wahrscheinlich stammt diese aus einer Zeit, da Genitalien und Leibesinhalt noch verdichtet waren, und in der die von Melanie Klein hervorgehobenen „Attacken auf den Mutterleibsinhalt“ phantasiert wurden, wobei dieser vom mütterlichen Genitale noch nicht differenziert war. Kleptomanie und Transvestitismus sind mit dem Fetischismus verwandt.

O.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.