Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To turn on (or off) thumbnails in the list of videos….

PEP-Web Tip of the Day

To visualize a snapshot of a Video in PEP Web, simply turn on the Preview feature located above the results list of the Videos Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Grotjahn, M. (1939). BRANDER, TORILD: Studien über die Entwicklung der Intelligenz bei frühgeborenen Kindern. Beitrag zur Kenntnis der Entstehung insbesondere leichterer Grade der exogen bedingten Unterbegabung. R. Friedländer & Sohn, Berlin, 1936.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(1-2):192-193.

(1939). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(1-2):192-193

BRANDER, TORILD: Studien über die Entwicklung der Intelligenz bei frühgeborenen Kindern. Beitrag zur Kenntnis der Entstehung insbesondere leichterer Grade der exogen bedingten Unterbegabung. R. Friedländer & Sohn, Berlin, 1936.

Review by:
M. Grotjahn

Bei insgesamt 376 frühgeborenen Kindern wurde der Intelligenzquotient nach dem Intelligenzprüfungssystem von Binet-Simon-Terman bestimmt. Die meisten Konder waren zur Zeit der Untersuchung 7 bis 15 Jahre alt. Die Unterbegabten machten zusammen 52,7%, die Normal begabten 46,04% und die Oberbegabten 1,4% aus. Im gesamten Material fanden sich 11,2% Schwachsinnige. Es zeigte sich, daß der Intelligenzquotient dem Geburtsgewicht proportional war, erst bei einem Geburtsgewicht von 1510 g fanden sich später normale Intelligenzwerte, Geburtskomplikationen sind häufig, während erbliche Belastung nur verhältnismäßig selten nachgewiesen wurde. Eine sorgfältig zusammengetragene Literaturübersicht mit den ausführlichen Berichten über das selbsterworbene Material ergibt eine geradezu erschöpfende Zusammenfassung aller wissenswerten Befunde über die Intelligenzentwicklung der Frühgeborenen.

M. Grotjahn (Chicago)

Article Citation [Who Cited This?]

Grotjahn, M. (1939). BRANDER, TORILD: Studien über die Entwicklung der Intelligenz bei frühgeborenen Kindern. Beitrag zur Kenntnis der Entstehung insbesondere leichterer Grade der exogen bedingten Unterbegabung. R. Friedländer & Sohn, Berlin, 1936.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(1-2):192-193

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.