Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find a specific quote…

PEP-Web Tip of the Day

Trying to find a specific quote? Go to the Search section, and write it using quotation marks in “Search for Words or Phrases in Context.”

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Grotjahn, M. (1939). SAKEL, MANFRED: Neue Behandlungsmethoden der Schizophrenie. Mit einem Vorwort von O. Pötzl. Moritz Perles, Wien und Leipzig, 1935. — Zur Methodik der Hypoglykämiebehandlung von Psychosen. Wiener Klinische Wochenschrift, Nr. 42, 1936.. Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(1-2):198-199.

(1939). Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(1-2):198-199

SAKEL, MANFRED: Neue Behandlungsmethoden der Schizophrenie. Mit einem Vorwort von O. Pötzl. Moritz Perles, Wien und Leipzig, 1935. — Zur Methodik der Hypoglykämiebehandlung von Psychosen. Wiener Klinische Wochenschrift, Nr. 42, 1936.

Review by:
M. Grotjahn

Es ist von besonderem Interesse, die erste zusammenfassende Arbeit von Sakel über die Schocktherapie der Schizophrenie mit einer seiner letzten Veröffentlichungen zu vergleichen. In einer gewissen Abschwächung gegenüber seinen ersten Berichten behandelt der Verfasser jetzt nicht mehr jeden Schizophrenen auf dieselbe Weise, sondern beschränkt die Insulin-Komabehandlung auf paranoide Fälle, denen er zuerst 20 Einheiten Insulin gibt mit täglicher Steigerung um fünf oder zehn Einheiten, bis der Pat. für fünf bis sechs Stunden in Koma verfallt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.