Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Symposion, E. Hacker, F.J. Horkheimer, M. Mitscherlich, A. Muensterberger, W. Spiegel, J.P. (1968). INDIVIDUELLE UND SOZIALE PSYCHOPATHOLOGIE UND IHRE WECHSELWIRKUNGEN. Jahrb. Psychoanal., 5:49-87.
   

(1968). Jahrbuch der Psychoanalyse, 5:49-87

INDIVIDUELLE UND SOZIALE PSYCHOPATHOLOGIE UND IHRE WECHSELWIRKUNGEN

Ein Symposion , Frederick J. Hacker, Max Horkheimer, Moderator: Alexander Mitscherlich, Warner Muensterberger und J. P. Spiegel

Professor Alexander Mitscherlich eröffnet das Symposion und teilt mit, das am Vortage gehaltene Referat Prof. J. P. Spiegels werde Ausgangspunkt des Gespräches sein. Nach Begrüßungsworten bittet er die Teilnehmer des Gespräches, sich kurz den Hörern selbst zu präsentieren.

Prof. Spiegel: Ich heiße Spiegel und bin gegenwärtig Professor für Sozialpsychiatrie an der Brandeis-University in Waltham/Massachusetts und Leiter des «Zentrums zur Erforschung der Gewalttätigkeit» an dieser Universität.

Prof. Horkheimer: Ich bin Emeritus der Philosophie und Soziologie, habe mich ein wenig um Psychologie gekümmert, habe an deutschen und amerikanischen Universitäten gelehrt und mich sehr ernsthaft mit Psychoanalyse befaßt.

Prof. Muensterberger: Ich bin Professor für Ethno-Psychiatrie an der State University of New York und Psychoanalytiker in New York. Eine Reihe der Probleme, mit denen wir uns hier befassen, gehören zu den besonderen Themen, mit denen ich mich beschäftige.

Prof. Hacker: Ich bin seit über 25 Jahren in den Vereinigten Staaten und bin dort Leiter zweier Kliniken, bin Psychiater und Psychoanalytiker, Professor der Psychiatrie an der Universität von Südkalifornien/USA. Einen Teil meiner Zeit verbringe ich in Europa, wo ich mich sehr mit sozialpsychologischen Problemen beschäftigt und an einigen Universitäten gelehrt habe; längere Zeit war ich als Berater der Österreichischen Regierung für Strafvollzugsfragen tätig.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.