Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access “The Standard Edition” of Freud’s work…

PEP-Web Tip of the Day

You can directly access Strachey’s The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud through the Books tab on the left side of the PEP-Web screen.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Freud, A. (1979). Ansprache zur Denkmalsenthüllung am 6. Mai 1977. Jahrb. Psychoanal., 11:8-9.

(1979). Jahrbuch der Psychoanalyse, 11:8-9

I. Beiträge zur Geschichte der Psychoanalyse

Ansprache zur Denkmalsenthüllung am 6. Mai 1977

Anna Freud, M.D., L.L.D., Sc.D.

Ich begrüsse alle Anwesenden und sage meinen besonderen Dank den öffentlichen Vertretern, die mit ihrer Gegenwart die Denkmalsenthüllung ehren.

Ich habe es mit meiner eigenen Ansprache nicht leicht, denn ich bin hier in dreifacher Eigenschaft: als Vertreter meines Vaters und meiner Familie; als Vertreterin der Europäischen Federation für Psychoanalyse; und für meine eigene Person. In jeder dieser Beziehungen ist etwas anderes zu sagen.

Für meinen Vater zuerst: ich denke, jeder junge Autor, der seine Gedanken zu Papier bringt, gleichgültig ob im Dienst der Literatur oder der Wissenschaft, hat die Wunschvorstellung, dass das Produkt seiner Bemühung als bedeutungsvoll anerkannt werden wird und dass er nicht nur die Mitwelt, sondern auch die Nachwelt zu seinen Lesern zählen kann. Wir wissen auch, dass viele dieser Männer ihren Ehrgeiz nie verwirklicht sehen und dass der Ort, wo sie gearbeitet haben, unbeachtet bleibt. Dass heute der scherzende Jugendtraum meines Vaters in Wirklichkeit verwandelt wird, ist darum eine Ausnahme, und wir dürfen fragen, wie er selbst die Erfüllung seiner Phantasie aufgenommen hätte.

Sein Verhalten zu seinen Lebzeiten gibt Antwort auf diese Frage. Er hat, was immer ihm während seines Arbeitslebens als Ablehnung, als Kritik oder als Ehrung von der Welt entgegengebracht worden ist, nicht auf seine Person bezogen, sondern auf sein Werk.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.