Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for text within the article you are viewing…

PEP-Web Tip of the Day

You can use the search tool of your web browser to perform an additional search within the current article (the one you are viewing). Simply press Ctrl + F on a Windows computer, or Command + F if you are using an Apple computer.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Übersicht, A. (1984). Teil I: Allgemeine Übersicht und gemeinsame Aktivitäten. Jahrb. Psychoanal., 16:319-323.
   

(1984). Jahrbuch der Psychoanalyse, 16:319-323

Teil I: Allgemeine Übersicht und gemeinsame Aktivitäten

Allgemeine Übersicht

In dieser allgemeinen Übersicht will ich auf einige der wichtigen Aktivitäten der IPV in diesen letzten zwei Jahren aufmerksam machen, und ich werde einige Bemerkungen zu den Eindrücken und Sorgen hinzufügen, die mir nach meiner zweijährigen Amtszeit als Sekretär geblieben sind.

Die Ausdehnung der Psychoanalyse in Europa, Nordamerika, Südamerika und Teilen Asiens stellt in gewisser Hinsicht eine äußerst wichtige Entwicklung dar. Es gibt gegenwärtig 5350 Mitglieder in der IPV sowie 38 Zweiggesellschaften; 42 % der Mitglieder haben ihren Wohnsitz in Nordamerika, 27 % in Europa, 20 % in Lateinamerika und 1 % in Asien/Australien. Der Wunsch, auszubilden und Teil der psychoanalytischen Gemeinschaft zu werden, besteht offensichtlich in vielen Ländern, aber diese Entwicklung bringt Fragen und Probleme mit sich, die die Ausbildungsstandards, die Organisation von Gesellschaften und Instituten betreffen, sowie vorhersagbare und manchmal traurige Konflikte innerhalb der Gesellschaften über Ausbildungsstandards, Autoritäts- und Machtzuteilung, sowie echte Meinungsverschiedenheiten über Prioritäten, die in der Ausbildung und in der alltäglichen Ausübung der Psychoanalyse bestehen sollten. Diese Entwicklungen berühren auch die Zuständigkeit und Funktionen der IPV, die angesichts solcher neuer und manchmal sehr schneller Entwicklungen zweifellos diskutiert und neu definiert werden müssen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.