Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Frier, I. (1989). Objektbeziehungen im literarischen Prozeß Ein psychoanalytischer Beitrag zu Literatur und Kreativität. Jahrb. Psychoanal., 24:214-245.

(1989). Jahrbuch der Psychoanalyse, 24:214-245

Objektbeziehungen im literarischen Prozeß Ein psychoanalytischer Beitrag zu Literatur und Kreativität

Ina Frier

Vorwort

Dieser Aufsatz ist eine überarbeitete Fassung eines Vortrages. Anspruch und Gegenstand sind weder eine vollständige Kreativitätstheorie noch eine umfassende wissenschaftliche Methodologie psychoanalytischer Literaturforschung. Die komplexe Wechselbeziehung von Psychoanalyse und Literatur ist ein Thema für sich. Auch eine gründliche Zusammenstellung der Fülle vorhandener Arbeiten auf diesem Gebiet wäre eine interessante, jedoch andere Aufgabe. Gegenstand dieser Arbeit ist das Verhältnis zwischen Leser und Text.

Anlaß zur Überarbeitung gab eine kontroverse Diskussion einiger Thesen und Hypothesen. Die in ihr enthaltenen Rückmeldungen, auch die kritischen, waren wertvolle Anregungen.

I Literatur und Veränderung

Übersicht und Einleitung

Seit den Anfängen der Psychoanalyse gehören Kunst und Literatur zu ihren Gegenständen. Außer Freud (z. B. 1908) haben sich auch Jones (1910), Rank (1913,1914), Reik (1913) und Sachs (1929) früh damit befaßt - um nur wenige aus der ersten Analytiker-Generation zu nennen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.