Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To search for a specific phrase…

PEP-Web Tip of the Day

Did you write an article’s title and the article did not appear in the search results? Or do you want to find a specific phrase within the article? Go to the Search section and write the title or phrase surrounded by quotations marks in the “Search for Words or Phrases in Context” area.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Parin, P. (2005). Beitrag eines Beirats zum Jubiläumsband. Jahrb. Psychoanal., 50:131-134.

(2005). Jahrbuch der Psychoanalyse, 50:131-134

Beiträge zum Jubiläumsband 50

Beitrag eines Beirats zum Jubiläumsband

Paul Parin

Dem Herausgeber Ludger M. Hermanns habe ich es zu verdanken, daß ich zum 50. Band des Jahrbuchs einen Beitrag schreiben darf, und er hat mir eine Kopie meines Briefes vom 4. Oktober 1961 an Dr. Scheunert zugestellt, mit dem ich dem Beirat »nur gegen starke innere Widerstände« beigetreten bin, »weil ich Sie [Scheunert] […] persönlich so gerne habe und fachlich so sehr schätze, daß ich Sie um keinen Preis mit einer Absage kränken möchte.« Meine Bedenken kamen daher, daß ich meinte, ein Beirat sei überflüssig. Die Ernennung zum Beirat diene einer »Verbeugung vor weitverbreiteten, aber darum nicht weniger lächerlichen Eitelkeiten«. Andererseits gab ich der Hoffnung Ausdruck, daß das Jahrbuch sich durch seine »Qualität, […] das Wissen und die Sorgfalt der Herausgeber « bewähren würde.

Dr. Eickhoff hat dreißig Jahre lang dafür gesorgt, daß das Jahrbuch einen verläßlichen, sorgfältig ausgewählten und redigierten Lesestoff geliefert hat. Ich bin allerdings nur bis 1990 Leser geblieben; damals habe ich meine Praxis aus Gründen meines Alters aufgegeben. Die früheren Jahrgänge des Jahrbuchs und alle Lieferungen seither habe ich an Dr. Johannes Reichmayr weitergegeben. Seine beiden Bücher Ethnopsychoanalyse, 2002, und das biographische Lexikon Psychoanalyse und Ethnologie, 2003, (beide Bücher im Psychosozial Verlag, Gießen) zeigen, wie gut das Jahrbuch dort weiterwirkt.

Nach so langer Zeit ist es angebracht, meine Bedenken von damals zu hinterfragen. Meiner Abneigung, am Reigen der Eitelkeiten teilzunehmen, habe ich Rechnung getragen. Meine Rolle als Beirat habe ich fast ausschließlich in passiver Form, als Leser, erfüllt und habe der Redaktion kaum je Ratschläge gegeben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.