Customer Service | Help | FAQ | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To print an article…

PEP-Web Tip of the Day

To print an article, click on the small Printer Icon located at the top right corner of the page, or by pressing Ctrl + P. Remember, PEP-Web content is copyright.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Britton, R. (2005). Emanzipation vom Über-Ich: eine klinische Studie über das Buch Hiob. Jahrb. Psychoanal., 51:9-28.

(2005). Jahrbuch der Psychoanalyse, 51:9-28

Klinik der Psychoanalyse

Emanzipation vom Über-Ich: eine klinische Studie über das Buch Hiob

Dr. Ronald Britton

I heard it in a yellow wood.

If God is God he is not good.

If God is good he is not God.

Archibald MacLeish, J.B.

Diese Zeilen sind dem Versdrama J.B. von Archibald MacLeish entnommen, in dem er das Buch Hiob in eine moderne Umgebung versetzt. Er schrieb es 1958. In diesem Artikel möchte ich das Buch Hiob dazu verwenden, ein psychoanalytisches Problem zu erhellen. MacLeishs Zeilen konzentrieren sich auf das theologische »Problem des Bösen«, mein Artikel ist aber keineswegs ein theologischer und beschäftigt sich auch nicht mit einem religiösen Gegenstand. Es handelt sich um eine klinische Arbeit über die Beziehung des Ichs (Hiob) zum Über-Ich (Gott).

—————————————

* Vortrag am 18. 2. 2005 im Institut für Psychoanalyse, Tübingen. Der Text überschneidet sich in Teilen mit Kap. 7 seines Buches Sex, Death and the Superego, das 2006 in deutscher Übersetzung bei Klett-Cotta erscheinen wird.

** Ronald Britton ist Lehranalytiker der Britischen Psychoanalytischen Gesellschaft (Zweig der IPA), deren Vorsitzender er von 2002-2004 war; er arbeitet in eigener Praxis und war früher Leiter der Abteilung für Kinder und Eltern in der Tavistock Klinik in London. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. Glaube, Phantasie und psychische Realität (1998).

1 »Ich hörte es in einem gelben Wald. / Wenn Gott Gott ist, ist er nicht gut. / Wenn Gott gut ist, ist er nicht Gott.«

- 9 -

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2017, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.