Customer Service | Help | FAQ | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Pocket to save bookmarks to PEP-Web articles…

PEP-Web Tip of the Day

Pocket (formerly “Read-it-later”) is an excellent third-party plugin to browsers for saving bookmarks to PEP-Web pages, and categorizing them with tags.

To save a bookmark to a PEP-Web Article:

  • Use the plugin to “Save to Pocket”
  • The article referential information is stored in Pocket, but not the content. Basically, it is a Bookmark only system.
  • You can add tags to categorize the bookmark to the article or book section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Feldman, M. (2012). Verborgene manische Identifizierung. Jahrb. Psychoanal., 65:15-36.
    

(2012). Jahrbuch der Psychoanalyse, 65:15-36

Schwerpunktthema Manische Elemente und Wiedergutmachung

Verborgene manische Identifizierung

Dr. Michael Feldman

In diesem Beitrag möchte ich die Art und Weise untersuchen, in welcher sich subtile manische Mechanismen, die dem Patienten zu einer erregten Abwehr von Angst verhelfen, in der analytischen Stunde manifestieren. Ich möchte darstellen, wie die Arbeit des Analytikers und das eigene Verstehen des Patienten rasch im Dienste mächtiger Abwehrfunktionen mobilisiert werden, wenn der Patient mit einer Erfahrung konfrontiert wird, die für ihn schwierig ist, besonders mit einer Deutung, die er als bedrohlich empfindet. Der Patient scheint von den Worten des Analytikers Besitz zu ergreifen und dabei mit einer stillen manischen Erregung angefüllt zu werden, häufig ohne daß er vom Inhalt der Deutung Gebrauch machen oder sie verstehen konnte. Es ist oft schwer zu unterscheiden, wann der Patient eine Einsicht konstruktiv gebrauchen kann und wann er die Deutungen des Analytikers und seine eigenen Fähigkeiten dazu benutzt, um in die Gedanken [mind] des Analytikers einzudringen und Besitz von ihnen zu ergreifen.

Bei dem Patienten handelt es sich um einen jungen Mann, der erst seit einigen Monaten in analytischer Behandlung ist. Er wuchs in Schottland auf, wo sein Vater als erfolgreicher leitender Angestellter im Ölgeschäft tätig war, und kam nach London, um Psychologie zu studieren. Er ist hochintelligent, begann

—————————————

* Michael Feldman, Lehranalytiker der Britischen Psychoanalytischen Gesellschaft (Zweig der IPV). Er arbeitet in eigener Praxis in London, nachdem er viele Jahre Consultant Psychotherapist am Maudsley Hospital in London war. Zahlreiche Veröffentlichungen; letzte Buchveröffentlichung: Doubt, Conviction and the Analytic Process (2009).

- 15 -

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2014 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2017, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.