Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To go directly to an article using its bibliographical details…

PEP-Web Tip of the Day

If you know the bibliographic details of a journal article, use the Journal Section to find it quickly. First, find and click on the Journal where the article was published in the Journal tab on the home page. Then, click on the year of publication. Finally, look for the author’s name or the title of the article in the table of contents and click on it to see the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(1990). Berliner Forum für Geschichte der Psychoanalyse. Luzifer-Amor, 3(5):185.

(1990). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 3(5):185

Berliner Forum für Geschichte der Psychoanalyse

Das BERLINER FORUM FÜR GESCHICHTE DER PSYCHOANALYSE entstand im Dezember 1986. Leitgedanke bei der Gründung war die Bildung einer lokalen Gruppe, in der vereinzelte Forscher, die ernsthaft und aktiv über Geschichte der Psychoanalyse arbeiten, Rückhalt, Anregung und Resonanz finden. Entsprechend bietet das Forum den Teilnehmern eine Möglichkeit, ihre laufenden Arbeiten vorzustellen und zu besprechen. Außerdem werden Literaturabende veranstaltet, Informationen ausgetauscht und Gastreferenten, aus Berlin und darüber hinaus, eingeladen. Es besteht der lockere Plan, die Kooperation im Kreis durch die gemeinsame Bearbeitung des Themas „Geschichte der Psychoanalyse in Berlin“ zu intensivieren. Ein weiteres gemeinsames Projekt ist die Mit-Ausrichtung der 5. internationalen Zusammenkunft der AIHP (Association Internationale d'Histoire de la Psychanalyse) 1994 in Berlin.

Das Forum trifft sich einmal im Monat. Seine festen Teilnehmer, die aus verschiedenen Disziplinen kommen, sind bisher:

-    Edna Baumblatt-Hermanns (Medizin); Arbeitsschwerpunkt: Wiener Neurologie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

-    Stefan Goldmann (Germanistik); Arbeitsschwerpunkte: Romantische Medizin, psychoanalytische Biographik, Toposforschung

-    Ludger M. Hermanns (Medizin, Psychoanalyse/DPV); Arbeitsschwerpunkte: Biographische Studien zur Geschichte der Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik in Deutschland; Anfänge der Psychoanalyse in Berlin

-    Regine Lockot (Psychologie): Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der Psychoanalyse im Nationalsozialismus und nach 1945

-    Johann Georg Reicheneder (Psychologie); Arbeitsschwerpunkt: Voranalytische und frühe analytische Schriften Freuds

-    Michael Schröter (Soziologie, Geschichte); Arbeitsschwerpunkte: Freud und Fließ, Freudbriefe, Institutionalisierung der Psychoanalyse

-    Lutz von Werder (Soziologie); Arbeitsschwerpunkte: Erich Fromm, Psychoanalyse im Film, Literaturanalyse.

Kontaktadresse: Ludger M. Hermanns, Roscherstr.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.