Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use OneNote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

You can use Microsoft OneNote to take notes on PEP-Web. OneNote has some very nice and flexible note taking capabilities.

You can take free form notes, you can copy fragments using the clipboard and paste to One Note, and Print to OneNote using the Print to One Note printer driver. Capture from PEP-Web is somewhat limited.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Erdle, B.R. (1992). Unheimliches Verstehen: Zu einem Roman von Hans Keilson. Luzifer-Amor, 5(9):48-56.

(1992). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 5(9):48-56

Unheimliches Verstehen: Zu einem Roman von Hans Keilson

Birgit R. Erdle

Zu den bestürzendsten und beunruhigendsten Erzählungen über die Shoa und deren Wirkungen auf die Nachgeborenen zählen jene Geschichten, die Fälle „falscher“ Identifikation beschreiben. Wobei, wie ich gleich hinzufügen möchte, das Wort „falsch“ in Anführungszeichen zu setzen ist - nicht eine Form der „richtigen“ Identifikation soll damit vorausgesetzt, sondern ein Moment der Blindheit oder der Leugnung angedeutet werden. Diese Geschichten, die von einer Identifikation des Verfolgten mit dem Verfolger oder - umgekehrt - des Täters mit dem Opfer - bzw. beider Nachkommen - handeln, bilden ein Genre des Unheimlichen. In einer diffusen Weise lösen sie Bestürzung und ein Gefühl des Anstößigen aus.

Zwei solcher Fallgeschichten, die nicht-literarischen Texten entstammen, möchte ich kurz berichten. Das erste Beispiel schildert Helen Epstein: Während einer Reise durch Israel begegnet die Autorin der jungen Sozialistin „Ilana Edelman“, die in München lebt, in Wien geboren ist. Die mit dem Eigennamen evozierte jüdische Identität Ilanas erweist sich als eine perfekte Tarnung, als eine Mystifikation, die ihre wirkliche Herkunft verbirgt - ihr richtiger Name, so stellt sich heraus, ist „Ilse Eichmann“ - ein Name, der eine ganz andere - skandalöse - Verwandtschaft assoziiert.1 Übrigens findet sich die Tätigkeit der Phantasie, die eine solche Mystifikation produziert, in einem kurzen Text Sigmund Freuds aus dem Jahre 1909 dargestellt, überschrieben: „Der Familienroman der Neurotiker“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.