Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Pocket to save bookmarks to PEP-Web articles…

PEP-Web Tip of the Day

Pocket (formerly “Read-it-later”) is an excellent third-party plugin to browsers for saving bookmarks to PEP-Web pages, and categorizing them with tags.

To save a bookmark to a PEP-Web Article:

  • Use the plugin to “Save to Pocket”
  • The article referential information is stored in Pocket, but not the content. Basically, it is a Bookmark only system.
  • You can add tags to categorize the bookmark to the article or book section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Bruns, B. (1992). Wie war es denn nun? Anmerkungen zu Herrn Gröner. Luzifer-Amor, 5(9):86-87.

(1992). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 5(9):86-87

Wie war es denn nun? Anmerkungen zu Herrn Gröner

Brigitte Bruns

„Aber die Überbietungssucht mit allen ihren Folgen bestimmt mehr und mehr das traurige Bild unserer Gesellschaft. Man könnte fast sagen: Wenn Freud die Gesellschaft von 1900 herausgefordert hat, so gilt die Herausforderung Adlers - und in keineswegs geringerem Maß - der Gesellschaft von 1970, die er nicht mehr miterlebte.“1

Wolfgang Metzger

Auch wenn Horst Gröners Anmerkungen zu meinen Beiträgen in Luzifer-Amor 7 (1991) geradezu zur Polemik einladen, möchte ich es bei diesem Adlerianer-Zitat belassen, das zum 100. Geburtstag Alfred Adlers geschrieben wurde.2

Gröners Kritik bezieht sich auf eine knappe Seite eines mit Anmerkungen und Literaturverzeichnis zusammen genommen fast 40seitigen Textes, der nicht etwa die Verbands-Geschichte der Individualpsychologie3 in München schreibt, sondern sich dem Phänomen von Gruppenprozessen im historischen Kontext zu nähern sucht, am Beispiel der Münchener „Ortsgruppe des Internationalen Vereines für Individualpsychologie“. Meines Wissens ist diese Geschichte, die ich für symptomatisch erachte, bislang nicht geschrieben worden.4

Vermutlich war die Spaltung der Berliner Ortsgruppe des „Internationalen Vereines für Individualpsychologie“ (1929) Anlaß für die Eintragung des Dachverbandes in das Münchener Vereinsregister, am Ort der mit Berlin aktivsten Ortsgruppe. Die von Adler selbst eingeführte neue Namensgebung „Gesellschaft für Individualpsychologie“ im August 1932 in der Münchener Universität, wenige Tage nach der Löschung des „Internationalen Vereines“ (26.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.