Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review The Language of Psycho-Analysis…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching a specific psychoanalytic concept, you may first want to review The Language of Psycho-Analysis written by Laplanche & Pontalis. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Janus, L. (1998). E. James Lieberman: Otto Rank - Leben und Werk. Gießen 1997 (Psychosozial-Verlag). 620 S., DM 88,-. Luzifer-Amor, 11(22):155-157.

(1998). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 11(22):155-157

E. James Lieberman: Otto Rank - Leben und Werk. Gießen 1997 (Psychosozial-Verlag). 620 S., DM 88,-

Review by:
Ludwig Janus

In den letzten Jahren gab es in den angelsächsischen Ländern ein neues Interesse unter den Psychoanalytikern für das Werk Otto Ranks, das außer dem Schlagwort vom „Trauma der Geburt“ wie vergessen erschien. Außerhalb der Psychoanalyse wurde Rank jedoch weiter rezipiert, wichtige Schriften von ihm waren in den USA immer erhältlich und der Pulitzer Preisträger Ernest Becker räumte ihm eine zentrale Stelle in der europäischen Geistesgeschichte ein. Die Gründe für das neue Interesse am Werk Ranks liegen parallel zu dem Interesse am Werk Ferenczis. Beide haben in der unmittelbaren Auseinandersetzung mit Freud die Dimension der frühen vorsprachlichen Mutterbeziehung der Psychoanalyse erschlossen. Ihre Beobachtungen und der Gang dieser Auseinandersetzung versprechen fruchtbare Anregungen zu einer Klärung von grundlegenden Gesichtspunkten der Psychoanalyse. Während Ferenczi jedoch wegen seiner verbindlicheren Art und mehr klinischen Orientierung, vermittelt vor allem durch seinen Schüler Balint, dem Feld der Psychoanalyse verbunden blieb, kam es mit dem systematischeren und gedanklich entschiedeneren Rank zu Abgrenzungskonflikten, durch die er aus dem Blickfeld der Mainstream-Psychoanalyse geriet. Bücher wie „The Legacy of Rank“ von Esther Menaker und der von Peter Rudnytsky herausgegebene Sonderband zu Rank der American Imago und Artikel in den verschiedenen Zeitschriften belegen das genannte neuerliche Interesse.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.