Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the glossary of psychoanalytic concepts…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching for a specific psychoanalytic concept, you may first want to review PEP Consolidated Psychoanalytic Glossary edited by Levinson. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Virág, T. (1999). Eigenarten der seelischen Strukturen in Familien von ungarischen Holocaust-Überlebenden. Luzifer-Amor, 12(23):25-44.

(1999). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 12(23):25-44

Eigenarten der seelischen Strukturen in Familien von ungarischen Holocaust-Überlebenden

Teréz Virág

I Einführung: Die Geschichte des Sprechzimmers „Kut“

Den ersten Vortrag über meine Beobachtungen während der Therapien von Überlebenden des Holocaust und ihrer Nachkommen hielt ich am 9. November 1982 unter dem Titel: „Kinder des Holocaust und ihre Kindeskinder“ (Virág 1983). Erst später wurde mir bewußt, daß meine Mutter 38 Jahre davor, genau an diesem Tag aus unserer Wohnung abgeholt und nach Ravensbrück deportiert wurde. War dieses Zusammentreffen beider Daten vielleicht eine Fügung des Schicksals?

Der Vortrag - der erste über dieses Thema in Ungarn - hat den Begriff und das Erscheinungsbild des Holocaust-Syndroms nicht nur für den Kreis der Fachleute sondern auch für ein breiteres Publikum bekannt gemacht. In der folgenden Zeit wurde ich von immer mehr Menschen aufgesucht wegen ihres eigenen Leidens oder der Probleme ihrer Kinder. Im Rahmen der Ungarisch-Jüdischen Kulturellen Vereinigung habe ich 1990 die erste Gesprächsgruppe ungarischer Holocaust-Überlebender ins Leben gerufen, die seitdem besteht und ihre Zusammenkünfte monatlich abhält. Die Gruppe trägt den Namen „KÚT“ (deutsch etwa Brunnen), der mehrere Bedeutungen hat. Er erinnert an den tiefen Brunnen der Vergangenheit nach Thomas Mann. Der Name kann im Ungarischen die Anfangsbuchstaben seiner programmatischen Zielsetzung: „Közös Út Találkozó“ (etwa: Begegnung auf dem gemeinsamen Weg) wiedergeben.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.