Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Zerfaß, U. (2011). Ein Antiquar hilft seinen Kunden - und lernt von ihnen. Luzifer-Amor, 24(47):128-132.

(2011). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 24(47):128-132

Ein Antiquar hilft seinen Kunden - und lernt von ihnen

Urban Zerfaß

Ab 1982 machte ich vor der Mensa der Freien Universität Berlin einen Büchertisch, wo ich gebrauchte geistes- und sozialwissenschaftliche Bücher anbot. Relativ schnell stellte sich heraus, dass man viel mehr absetzen könnte, wenn man mehr Nachschub hätte, und da die Trödelläden, Flohmärkte und andere private Quellen nicht genug hergaben, fing ich an, bei Verlagen anzufragen, ob es möglich sei, dort direkt Restauflagen oder Mängelexemplare zu erwerben. Es war eine Zeit, in der das Moderne Antiquariat erst anfing, die Verlage waren noch kaum darauf eingerichtet. Beim Fischer-Verlag hatte ich relativ schnell Erfolg, und ich konnte eine Zeitlang in Frankfurt vor Ort aus einem Lagerbestand die Titel auswählen, die ich dann an meinem Büchertisch zu reduzierten Preisen verkaufte. Unter ihnen war auch der Hausautor Sigmund Freud vertreten. Die Nachfrage war da, wir hatten Stammkunden, die schon warteten, wenn ich mit einer neuen Lieferung kam. Sie standen dann mit ihrem Zettel da und schauten, ob etwas für sie dabei war. Und einige fragten auch gezielt nach Freud.

Von diesen Kunden hörte ich mit der Zeit, dass es in Berlin ein »Forum« gab, eine Arbeitsgruppe, die sich speziell mit der Geschichte der Psychoanalyse beschäftigte, und dass sie selber dort Teilnehmer waren oder werden wollten. Zu ihnen gehörten Hans Reicheneder und Stefan Goldmann, Mai Wegener und Andrea Huppke.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.